Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

800 Besucher im Garten

In den wunderschönen Atelier-Gärten von Julia Heigel in Hanstedt zog es am Wochenende bis zu 800 Gäste

Im Zuge der Veranstaltungsreihe "HeideKultour" lud Julia Heigel in ihre Ateliers ein.

mum. Hanstedt. Kein Zweifel: Das Zentrum der Kunst- und Kultur lag am vergangenen Wochenende in der Samtgemeinde Hanstedt. Die "HeideKultour" lud an sieben unterschiedlichen Ausstellungsorten zum Kunstgenuss ein. Besonders gut besucht war das Atelier von Julia Heigel an der Harburger Straße in Hanstedt. Dort präsentierten sich gleich zwölf Aussteller. "Alle Künstler sind mit dem Ergebnis dieses Wochenendes sehr zufrieden", freute sich Gastgeberin Julia Heigel. Bei bestem Wetter sei der Besucherandrang mit mehr als 800 Gästen so hoch wie nie zuvor gewesen.
"Unser Ziel war es, den Gästen eine Atmosphäre zu bieten, in der man sich nur wohlfühlen kann", so Julia Heigel. Die Gastgeberin selbst präsentierte Skulpturen aus Holz und Bronze, Dorothee Rehaag stellte Acryl- und Ölgemälde aus, Gabi Eiberg und Kai Johannsen gaben mit Möbeln aus Stahl und Holz der Ausstellung nicht nur Glanz, sondern sorgten mit einem riesigen Grill dafür, dass Jorma Klünder mit seiner Kochkunst zum Wohlbefinden der Gäste beitrug. Kulinarisch übernahm am Samstag dann Hagen Heigel selbst die Verantwortung. Der Vorsitzende des Vereins "HeideKultour" bereite in seinem kleinen Backhaus leckere Pizza für die Gäste zu. Am Sonntag brachte die Bäckerei Schröder aus Brackel schließlich 300 Butterkuchen unter die zahlreichen Besucher. 
Der Erfolg macht hungrig! Die Planung für das kommende Jahr haben bereits begonnen. Die "HeideKultour" 2019 findet im Atelier von Julia Heigel am 4. und 5. Mai. statt.
• Auf die nächste Veranstaltung müssen die Besucher aber nicht so lange warten:  Am Samstag, 23. Juni, findet zwischen 11 und 17 Uhr "Cars and Art" im Garten des Ateliers statt. Die Besucher dürfen sich auf ein Oldtimertreffen mit Blick in das Auetal freuen. Künstler Gerd Kallhardt zeigt Gemälde von Oldtimern. Er malt auch auf Wunsch individuelle "Chromschätze". Der Eintritt ist frei.