Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Aschenputtel war noch nie so niedlich

Sehr süß: „Aschenputtel“ Filine bekommt bei ihrer Hausarbeit Hilfe von vier „Tauben“ (Foto: DRK-Kita Marxen)

Jetzt können die Jungen und Mädchen der DRK-Kindertagesstätte in Marxen aufatmen: Die letzte Vorstellung ihres Weihnachtsmärchens endete mit tosendem Applaus. Insgesamt zweimal spielten die Kinder unter der Leitung von Erzieherin Britta Alpers das beliebte Märchen „Aschenputtel“ vor Eltern, Großeltern und Geschwistern. Zusätzlich gab es ein kleines Konzert: Der Kindergarten-Nachwuchs sang „Schneeflöckchen, Weißröckchen“. „Die Vorbereitungszeit war sehr aufregend“, berichtet Alpers.

mum. Marxen. Das hat Tradition! Kurz vor Weihnachten überraschen die Jungen und Mädchen der DRK-Kindertagesstätte in Marxen Eltern, Großeltern und Geschwister mit einem Weihnachts-Theaterstück. Diesmal zeigten die Nachwuchs-Darsteller das beliebte Märchen „Aschenputtel“.
Besonders beeindruckend waren die Kostüme sowie das Bühnenbild. „Die Kinder haben beim Basteln sehr geholfen“, sagt Erzieherin Britta Alpers. „Sie sahen alle unheimlich süß aus mit ihren kleinen weißen Kleidchen und den funkelnden Schneeflockenkronen.“
Die Theatervorstellungen für die Eltern und Großeltern endeten jeweils mit einer Weihnachtsfeier. Der Erlös aus dem Kuchenverkauf kam auch diesmal der Tagesstätte zugute. Zuletzt wurde eine neue Hüpfburg angeschafft.