Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Blauröcke“ auf Drahteseln - Mehr als 130 Teilnehmer starten bei Fahrrad-Tour der Kreisfeuerwehr

Etwa 130 Teilnehmer registrierten sich für die Fahrradtour „Feuerwehr bewegt“ (Foto: Matthias Köhlbrandt)
mum. Evendorf. Die Feuerwehr bewegt - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Außer der Wahrnehmung der originären Aufgaben, dem abwehrenden Brandschutz und der technischen Hilfeleistung, sind die Feuerwehrleute im gesamten Landkreis Harburg auch sportbegeistert. Das haben die „Blauröcke“ am Wochenende eindrucksvoll unter Beweis gestellt.
130 Teilnehmer waren der Einladung der Freiwilligen Feuerwehr Evendorf gefolgt und starteten bei der großen Fahrradtour rund um Evendorf (Samtgemeinde Hanstedt).
Nach dem Motto des niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes „Feuerwehr bewegt“ bietet die Kreisfeuerwehr alle zwei Jahre Veranstaltungen für die radsportbegeisterten Feuerwehrleute und deren Angehörigen an - organisiert vom bisherigen stellvertretenden Kreisbrandmeister Kay Wichmann.
Diesmal führte die Tour nach Evendorf, wo das Planungsteam mit Ortsbrandmeister Thorsten Meyer sowie Klaus Stöckmann an der Spitze für die Teilnehmer zwei reizvolle Strecken ausgearbeitet hatte. 50 und 58 Kilometer lang waren die Touren, die von Evendorf durch gleich drei Landkreise führte. Die Wache war am Ende auch wieder das Ziel. Dort endete die Tour mit einem gemütlichen Beisammensein.