Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die erste Wohnung ist fertig

Der Dorfkrug ist Hanstedt wird immer mehr zum Mittelpunkt des Ortes

Dorfkrug wird immer mehr zum Zentrum.

mum. Hanstedt. Mit dem Kauf des Dorfkrugs hat Günther Killer Hanstedt dazu verholfen, eine echte Dorfmitte zu bekommen. Kaum ein Gebäude besitzt so viel Strahlkraft wie das lange unvollendete Fachwerkhaus. Mit der Eröffnung der Soetebier-Filiale ist Killer im Sommer seinem Ziel einen Schritt näher gekommen. Nun folgt der nächste: Ab Samstag, 9. Dezember, kann die erste Muster-Wohnung besichtigt werden. Insgesamt entstehen elf Wohn-, beziehungsweise Büroeinheiten, die über zwei Etagen verfügen. „Ich mag die Bezeichnung Maisonette oder Loft lieber“, so Killer. Die Wohnungen verfügen über einen großen Wohnraum - zwischen 50 und 70 Quadratmeter - mit integrierter Einbauküche und einem Besucherbad (teilweise mit Dusche). „Aus dem Wohnraum führt eine Treppe in den Wohn-Schlaf-Bereich. Daran grenzt ein Badezimmer, das keine Wünsche offen lässt.“
Bei der Vermarktung der Wohn- und Geschäftsflächen setzt Günther Killer auf seinen langjährigen Partner Thies Hauschildt (ReMax Immobilien in Buchholz). Für viele Wohnungen gibt es Interessenten; fünf sind bereits vermietet. Die Wohnungen haben eine Fläche von 68 bis 138 Quadratmeter. Die Gewerbefläche, die noch zur Verfügung steht, ist bis zu 700 Quadratmeter groß. „Sie kann beliebig geteilt werden“, sagt Hauschildt. Besichtigungstermine können unter der Rufnummer 04181- 9448660 vereinbart werden.
• Übrigens: Am Freitag hat sich Günther Killer eine Überraschung einfallen lassen. Rechtzeitig zum „Adventssingen für jedermann“ beim „Riesen Bruns“ um 19 Uhr wird der Dorfkrug besonders schon beleuchtet.