Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Diese Kinder haben ganz viel Herz!

Schulleiterin Christine Gall (2. v. re.) übergab mit ihren Schülern gleich zwei Spendenschecks an Birgit von Paris (Kindertreffpunkt Lüneburg), Jürgen Albers (li.) und Axel Wiesner (beide Lions Club)
 
Bei der Scheckübergabe in Buchholz: (v. li.) Moderator Christoph Reise, Henning Brandt (Brands Teamtex), Emmi Lou Hennecke, Volker Greite, Maren Blohm, Scott Philbey und Friedrich Harre (Foto: os)

„Run for Help“: Durch Benefizläufe in Buchholz und Hanstedt sowie eine Einzelspende kommen 38.000 Euro für das Kinderkrebs-Zentrum zusammen.

mum/os. Hanstedt/Buchholz. Was für ein Engagement! Beim siebten Spendenlauf „Run 4 Help“ des Lions Club Hamburg-Nordheide im Buchholzer Rathauspark kamen mehr als 30.000 Euro zusammen. Der Lauf hatte Anfang Mai mit mehr als 300 Teilnehmern stattgefunden. Jeder Sportler hatte im Vorfeld einen oder mehrere Sponsoren für sich akquiriert, der jede gelaufene Runde finanziell unterstützte. Dank einer zusätzlichen Spende von 3.300 Euro vom Autohaus Dello und dem Erlös des Spendenlaufs der Grundschule Hanstedt - 4.209,30 Euro - konnten „Run 4 Help“-Organisator Friedrich Harre und Schatzmeister Volker Greite am Mittwoch in Buchholz einen Scheck in der Gesamthöhe von 38.000 Euro an Maren Blohm von der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg übergeben. Mit dem Geld soll am Uni-Klinikum Hamburg-Eppendorf die Kunst- und Maltherapie für krebskranke Kinder gefördert werden.
„Das ist eine Wahnsinnssumme“, freute sich Blohm. Durch den „Run 4 Help“ könne die Fördergemeinschaft jedes Jahr eine große Summe für die Therapieangebote einplanen. „Unser Lauf wird weit über die Landkreis-Grenzen hinaus wahrgenommen“, erklärte Friedrich Harre. Für ihr besonderes Engagement wurden Emmi Lou Hennecke (11) und Scott Philbey als „Helpster Queen“ und „Helpster King“ geehrt: Emmi Lou akquirierte gleich 21 Sponsoren, Scott warb 14 Unterstützer ein. Als Dankeschön erhielten sie von den Organisatoren Jacken und Kappen, die von der Firma Brands Teamtex extra angefertigt wurden.
• „Dieses Engagement ist außerordentlich“, so Axel Wiesner, Präsident des Lions Clubs Hamburg-Nordheide. Gemeinsam mit Lions-Gründungsmitglied Jürgen Albers war Wiesner jetzt in der Grundschule Hanstedt zu Gast. Im Zuge der Verabschiedungsfeier der vierten Klassen überreichte Schulleiterin Christine Gall einen Scheck in Höhe von 4.209,30 Euro an die beiden Männer.
Und so kam das Geld zusammen: Weil der Weg zum „Run 4 Help“ in Buchholz an einem Sonntag für alle Grundschüler schwierig zu organisieren ist, veranstaltet Gall mit dem Lehrer- Kollegium seit einigen Jahren ein eigenes Event in Hanstedt, an dem alle 160 Jungen und Mädchen teilnehmen. „Da wir hier an der Schule selbst Kinder mit Krebserkrankungen hatten, wissen unsere Schüler, worum es geht und engagieren sich sehr“, so die Schulleiterin. Seit dem vergangenen Jahr dürften sich die Kinder sogar mehrere Sponsoren pro Runde suchen. Einige akquirierten gleich acht „Geldgeber“. Im Schnitt laufen die Schüler in den gut 90 Minuten etwa 20 Runden (jeweils 300 Meter). Aber es sind auch Top-Sportler dabei, die sogar mehr als 60 Runden schaffen.
Die Kinder der Grundschule haben nicht nur ein Herz für die Jungen und Mädchen auf der Krebsstation. Weitere 855,23 Euro sammelten sie im Zuge eines Flohmarktes ein. Dieses Geld ist für den Kindertreffpunkt Lüneburg bestimmt. Dort werden unter anderem bedürftige Kinder nach der Schule betreut.
• Schon mal vormerken: Die achte Auflage des „Run 4 Help“ in Buchholz findet am 6. Mai 2018 statt.