Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Muss für Kräuterfreunde

Hat gerade eröffnet: die "WaldKräuterey" in Ehrhorn (Foto: Ehrhorn)
(mum). Jetzt begrüßten die Niedersächsischen Landesforsten die Touristiker der Region zur Eröffnung der "WaldKräuterey" in Ehrhorn. Das Nebengebäude des Walderlebnis in Ehrhorn wurde umgestaltet. Aus dem unscheinbaren Holzschuppen wurde ein hölzernes Kleinod, in dem außer der Kräuterküche auch ein kleiner Verkaufsraum der Waldkräuterey Platz findet. Annika Böhm, Leiterin des Walderlebnis Ehrhorn und Marion Putensen, Betreiberin der "WaldKräuterey", stellten die Zusammenarbeit der beiden Einrichtungen vor. "Mit der WaldKräuterey kommen wir unserem Ziel, ein Kompetenzzentrum für Botanik mit den Schwerpunkten Wild- und Heilkräuter zu entwickeln, ein Stück näher. Durch diese Kooperation werden die Angebote des Walderlebnis Ehrhorn um touristische, gesundheitliche und kulinarische Aspekte erweitert", so Annika Böhm.
Die lilafarbenen Sitzgruppen unter den alten Eichen vor dem Gebäude laden die Besucher zum Verweilen ein. Porzellan und Weingläser stehen auf einem mit Moos und anderen waldtypischen Pflanzen geschmücktem Tisch, sogar die Stühle sind mit Moos überzogen. Das in einer Eichenbohle eingearbeitete "Nasenkino" entführt die Gäste in die Geruchswelt der Kräuter und Gewürze. "Unseren Gästen soll sofort deutlich werden, dass hier alle Sinne angesprochen werden und wir mit unseren Produkten natürlich auch den Gaumen verwöhnen möchten", freut sich Marion Putensen.
Mit dem Angebot der "WaldKräuterey" schließt sich eine Versorgungslücke am Walderlebnis Ehrhorn. Außer Kaffee, Kuchen und Kräuterlimonaden zum Sofortverzehr wird es eine ganze Palette unterschiedlichster Kräuterprodukte zum Mitnehmen geben.
Die Öffnungszeiten sind vorerst von Mittwoch bis Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.ehrhorn-heide.de.