Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Ein ruhiges Jahr“ - Herbstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hanstedt

Gerhard Heuer, der stellvertretende Samtgemeinde-Bürgermeister (re.), dankte den Hanstedter „Blauröcken“ für ihr Engagement (Foto: Pressestelle Feuerwehr Samtgemeinde Hanstedt)
mum. Hanstedt. Zu ihrer Herbstversammlung trafen sich jetzt die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hanstedt. Von einem - bezogen auf die Anzahl der Einsätze - verhältnismäßig ruhigem Jahr berichtete Ortsbrandmeister Peter Lege, der sich bei allen Einsatzkräften sowie der Alters- und Ehrenabteilung für die gute Zusammenarbeit bedankte. Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen wurde Jonas Hofmann zum stellvertretenden Pressereferenten gewählt. Hofmann unterstützt ab sofort das Team, das sich um die Homepage der Feuerwehr sowie die „Feuerwehr-Hanstedt-App“ kümmert.
Auch der beliebte Original Hanstedter Feuerwehrmarsch, der im kommenden Jahr am 21. Mai, stattfinden soll, war Thema. Benannt wurden die Verantwortlichen, die gemeinsam mit Jörn Bargmann für das Event verantwortlich zeichnen. Die Ausfahrten organisieren weiterhin Tanja Scharf, Gunnar Hofmeister, Jürgen Kröger und Max Piepkorn.Während Matthias Becker über die Situation auf Samtgemeinde-Ebene informierte, überbrachte der stellvertretende Samtgemeinde-Bürgermeister Gerhard Heuer den Dank des Rates der Samtgemeinde Hanstedt.
Im Zuge der Versammlung wurde Kea Reinhold zur Oberfeuerwehrfrau befördert. Ortsbrandmeister Peter Lege wurde zudem zum Brandmeister befördert. Für ihre 25-jährige aktive Tätigkeit bei der Feuerwehr wurden außerdem Karsten Ansorge und Stephan Waschkowski geehrt.