Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Zirkus voller Mini-Stars - Mitmachzirkus „Sperlich“ gastiert ab Montag in der Grundschule Hanstedt

Die Jungen und Mädchen der Grundschule Hanstedt werden zu kleinen Zirkus-Stars (Foto: Grundschule Hanstedt)
mum. Hanstedt. „Kinder, Tiere, Sensationen“ heißt es bald wieder an der Grundschule Hanstedt, wenn die Schüler zu Stars in der Manege werden. Der pädagogische Mitmachzirkus „Sperlich“ schlägt dort vom 29. Juni bis zum 4. Juli seine Zelte auf. Mit Hilfe erfahrener Artisten, der Lehrer und vieler Eltern werden alle Jungen und Mädchen zunächst vier Tage lang in altersgemischten Artistengruppen ihre Kunststücke einstudieren und anschließend in vier Galavorstellungen zum Ende der Woche einem breiten Publikum im großen Zirkuszelt präsentieren. „Es ist beeindruckend, wie professionell die kleinen Artisten nach so kurzer Zeit auftreten“, sagt Regine Zwede von der Grundschule.
Die Zirkusprojekt-Wochen an der Grundschule gibt es bereits seit sieben Jahren. Gewöhnlich kommt der Mitmachzirkus im Vierjahres-Rhythmus nach Hanstedt, so dass jedes der etwa 180 Kinder zumindest einmal während seiner Grundschulzeit die Gelegenheit bekommt, an dieser einzigartigen Erfahrung teilzunehmen. „Die Kinder sind mit Feuereifer bei der Sache und wachsen über sich hinaus“, so Regine Zwede. Aber bei aller Freude der Kinder darüber, dass in der Zeit kein Unterricht stattfindet, ist die Zirkusprojektwoche Teil des pädagogischen Ansatzes und Anspruchs auf individuelle Förderung sowie Weiterentwicklung jedes einzelnen. Die vergangenen beiden Zirkusprojekte hätten zusätzlich gezeigt, dass den Jungen und Mädchen durch ihre neuen Fähigkeiten elementare Bausteine für ihre weitere Persönlichkeitsentwicklung mit auf den Weg gegeben werden konnten. Dort wachsen Schüchterne über sich hinaus.
Die hohen Kosten für das Projekt können nur zu einem Teil durch die Eintrittsgelder gedeckt werden. Im Wesentlichen tragen Sponsoren und Spender dazu bei, dass es in Hanstedt bald wieder heißt: „Manege frei!“ - unter anderem unterstützen die Spethmann-Stiftung, der Lions Club Hamburg-Nordheide oder der Verein „Zukunftsräume“ das Projekt.
• Die Vorstellungen sind öffentlich. Die Manege öffnet sich am Freitag, 3. Juli, um 10 und um 17 Uhr sowie am Samstag, 4. Juli, um 10.30 und 14 Uhr. Karten gibt es im Kaufhaus Dittmer; Restkarten werden direkt an der Zirkuskasse angeboten.