Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Eine wunderbare Spende": Country-Band "Third Coast" sammelt bei Konzerten über 900 Euro für Kinder-Hospiz "Sternenbrücke"

Begeisterten das Publikum: Jürgen Reinhardt und Birgit Winkens von "Third Coast" (Foto: Third Coast)
ce. Hörsten/Hamburg. Ein großes Herz für andere Menschen hat die Country- und Oldieband "Third Coast", in der namhafte Musiker aus dem Landkreis Harburg und Umgebung spielen. Bei ihren jüngsten Konzerten im Dörphus in Hörsten, wo die Formation seit über 20 Jahren auftritt, sammelte sie wie schon in 2015 Geld für das Hamburger Kinder-Hospiz "Sternenbrücke". Das tolle Ergebnis: 939,34 Euro für die gute Sache.
"Es ist unglaublich, was da an zwei Abenden zusammengekommen ist", freute sich Keyboarder und Sänger Werner Becker. Auch Bassist und Sänger Uwe Lost, der von "Truck Stop" bekannt ist, war beeindruckt von der "Spendenfreudigkeit der Konzertbesucher".
Peer Gent vom "Sternenbrücke"-Vorstand bedankte sich per Brief bei der Band: "Es macht uns sehr glücklich, dass Ihr uns erneut mit einer wunderbaren Spende helft, denn es zeigt uns, dass Euch unsere Arbeit und die betroffenen Familien am Herzen liegen. Schön, dass Ihr an unserer Seite seid". Das Hospiz-Team engagiere sich "für Familien, deren Kinder todkrank sind und die bei der Pflege ihres Kindes die Grenzen ihrer Kräfte erreicht haben". Diese Arbeit sei nur möglich, weil sie von Unterstützern wie der Musikgruppe begleitet werde.