Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Es hat sofort gefunkt“

Seit 60 Jahren verheiratet: Rita und Gerhard Schindler
 
Das Foto entstand kurz nach der Trauung (Foto: Privat)

Rita und Gerhard Schindler feiern am Wochenende ihre Diamante Hochzeit in Asendorf.

mb./mum. Asendorf. Seit 60 Jahren sind Gerhard (80) und Rita (79) Schindler nun schon miteinander verheiratet. Ihre Liebe startete quasi im Sprint. Alles begann, als der damals 19-jährige Gerhard im April 1956 in die Nachbarschaft von Rita (18) zog. Gerhard war aus seiner Heimat in Gablonz an der Neiße vertrieben worden und über Thüringen nach Hamburg geflohen. „Ein neuer Mann in der Nachbarschaft, meine Freundinnen und ich waren sofort hellhörig“, erzählt Rita schmunzelnd. Bis zur ersten Verabredung dauerte es nicht lange. Schon fünf Tage später, besuchten die beiden zusammen Hagenbecks Tierpark. „Auf dem Rückweg hielten wir ganz schüchtern Händchen“, erinnert sich Gerhard Schindler. „Es hat sofort gefunkt“, schwärmt Rita.
Nur wenige Monate später - am 5. November - verlobte sich das Paar. Gerhard machte seiner Rita auf dem Weihnachtsdom einen Antrag. „Meine Mutter hatte damals noch zu mir gesagt: Sieh zu, dass Du den Kerl heiratest“, so Rita Schindler. Kurz darauf folgte die Hochzeit am 16. Februar 1957. „Das war damals keine einfache Zeit“, erinnert sich Rita Schindler. „Wir waren noch nicht 21 Jahre alt und benötigten entsprechende Dokumente.“ Weil das Geld knapp war, trug Rita das Brautkleid ihrer Cousine. Im April 1957 kam Tochter Garnet auf die Welt, drei Jahre später folgte Tochter Ulrike.
Gerhard Schindler versuchte die junge Familie mit einem Job als Tankstellenwart über Wasser zu halten. Bei 45 D-Mark-Lohn in der Woche keine leichte Aufgabe. Er bewarb sich bei Shell - mit Erfolg. 33 Jahre hielt er dem Unternehmen die Treue und nutzte jede Gelegenheit, sich im Betrieb durch Fortbildungen zu qualifizieren. Zuletzt arbeitete er in der Expedition. Rita Schindler wollte Kinderpflegerin werden und machte eine entsprechende Ausbildung. Doch nachdem die Kinder aus dem Haus waren, fing auch sie bei der Shell an.
Ihre Freizeit nutzte die Familie zum Reisen. Anfangs - als das Geld noch knapp war - ging es mit dem Zelt an die Ostsee. Dann nach Italien und Jugoslawien. „Das Reisen macht uns großen Spaß“, so das Ehepaar. Inzwischen waren sie fast überall auf der Welt - in Ägypten, Indien und Kenia. Vor allem Kreuzfahrten haben es Gerhard und Rita Schindler angetan. In Thailand holte das Paar vor zehn Jahren - anlässlich ihrer Goldenen Hochzeit - ihre Flitterwochen nach. Außerdem sind die beiden sehr sportlich - Tanzen, Tennis, Skifahren und Wasserski. „Ich glaube, wir haben wirklich alles ausprobiert.“
1986 - die beiden Töchter waren aus dem Haus - zog das Paar von Wilhelmsburg nach Asendorf. „Wir wollten unbedingt in die Natur“, so Rita Schindler.
Auch im Ruhestand sind die beiden noch immer sehr aktiv. Während Gerhard gern kocht und Fußball im Fernsehen verfolgt, mag Rita Gartenarbeit und Spiele am PC - besonders Quizduell. Gern tritt sie gegen ihre beiden Töchter an. Garnet lebt in Stockholm und ist dort Lehrerin; Ulrike wohnt in Buchholz und ist wie ihre Eltern bei Shell angestellt. Die Enkelkinder Henning (34), Tjörven (31) und Timo (24) komplettieren die Familie. Häufig im Jahr kommt die Familie zusammen - in Deutschland, Schweden oder bei gemeinsamen Urlauben.
• Wer dem Ehepaar zum 60. Hochzeitstag gratulieren möchte, ist zu einem Glas Sekt am Sonntag, 19. Februar, von 11 bis 15 Uhr zu Hause in Asendorf eingeladen.

Auf ein Wort

Die Schindlers sind „Liebes“-Vorbilder
Am Dienstag war Valentinstag - das Fest der Liebenden. Mit Rosen, Schmuck und teuren Restaurantbesuchen bekunden Paare dann gern ihre Zuneigung. Dazu kann man stehen, wie man mag.
Für mich sind Rita und Gerhard Schindler „Liebes“-Vorbilder. Nach ihrem Besuch in der WOCHENBLATT-Redaktion verließen sie händchenhaltend die Geschäftsstelle. Eine kleine Geste, die aber so viel aussagt: Vertrauen, Zuneigung, Verbundenheit, Zärtlichkeit und Liebe.
Ich stelle mir vor, dass sie sich vor 60 Jahren genauso zum ersten Mal berührten - auf ihrem Weg vom Tierpark zurück nach Wilhelmsburg. Hand in Hand gehen sie seit 60 Jahren durch Leben - gemeinsam. Auf die Frage, ob es ein Rezept für ihre Liebe gibt, sagt Rita Schindler voller Liebe. „Ich kann nicht mehr ohne ihn.“
Sascha Mummenhoff