Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuerwehr Hanstedt fit im Einsatz mit Atemschutzgerät

Die Teilnehmer übten auch den Gebrauch von Hohlstrahlrohren (Foto: oh)
at. Hanstedt. Die Mitglieder der Feuerwehr Hanstedt sind fit im Umgang mit Atemschutzgeräten: Dieter Stöckmann schulte sie im Umgang und frischte veraltete Kenntnisse wieder auf. Er ist in der Samtgemeinde für den Fachberei Atemschutz zuständig. Die Besonderheit an der Veranstaltung: Die Teilnehmer kamen aus den 15 Wehren der Samtgemeinde und wurden in Gruppen zusammengewürfelt. "Das schult den Zusammenhalt", sagt Stöckmann. Die Teilnehmer übten das Auffinden von vermissten Personen in verrauchten Räumen und lernten etwas über die Arbeit der Sicherheitstrupps, die für die Rettung von Einsatzkräften zuständig sind.
Der theoretische Teil der Schulung fand im Feuerwehrhaus in Hanstedt statt, der Praxisteil bei der Egestorfer Wehr.
Gemeindebrandmeister Arne Behrens, der ebenfalls vor Ort war, lobte die Organisatoren, die auch auf den Eigenschutz sowie den richtigen Einsatz von Hohlstrahlrohren eingingen.