Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"För Platt": Mitglieder erleben vergnügliches Treffen am Kiekeberg

Aktiv in Sachen Plattdeutsch: Mitglieder des Vereins "För Platt" vor der Brennerei im Freilichtmuseum am Kiekeberg (Foto: Astrid Sitarz)
(mum). Wenn der Verein "För Platt" seine Mitglieder zu einem Treffen einlädt, dann gibt es auch stets ein attraktives Rahmen­programm dazu. So auch bei der jüngsten Zusammen­kunft, die im Freilichtmuseum am Kieke­berg stattfand. Dort warteten bereits die Gästeführerinnen Ursula Körösi und Ruth Steinmann auf die Besucher. In 90-minütigen Füh­rungen erfuhren die Gäste viel Wissens­wertes. Im Agrarium stand die Ernährung im Fokus. Wie die Landbevölkerung früher gelebt hat, bestaunten die Plattdeutsch-Freunde beim Rundgang durch einige der historischen Gebäude.
Nach einer gemeinsamen Kaffeetafel in der Brennerei eröffnete Vereinschef Jürgen Müller (Gödenstorf) die Versammlung. Aktuell laufen die Vor­berei­tungen zu den "Plattdüütsch Weken 2015" an, die im September im gesamten Landkreis Har­burg alle zwei Jahre statt­finden. Müller forderte alle zum Mit­machen auf, "damit sich die platt­deutsche Sprache in einer bunten, kulturellen Vielfalt widerspiegelt". Wer möchte, kann seine Veran­stal­tungen mit Bildmaterial per E-Mail bis spätestens 22. Juni an JuergenMüller@foer-platt.de schicken.
Der Verein "För Platt" wird alle Veranstaltungen bündeln und in einem extra Pro­gramm­­heft veröffentlichen. Zusätzlich werden die Termine auf der gerade neu gestalteten Homepage unter www.foer-platt.de bekannt gegeben. Die Auftakt­ver­anstaltung findet übrigens am Sonntag, 5. September, um 15 Uhr, im Gasthof "Hollenstedter Hof" statt.
Weiter geht es mit fetziger Musik im Skiffle- und Country-Sound. Die Gruppe "Appeltown Washboard Worms op Platt" spielt am Samstag, 12. September, ab 20 Uhr, in der Dörpschün Salzhausen. Mit ihrem Reper­toire "Boogie-Woogie-Skiffle-Rock op Platt" gastieren die Musiker dann bereits zum zweiten Mal dort.
Am Sonntag, 11. Oktober 2015, feiert der Verein "För Platt" sein zehnjähriges Bestehen im Gasthaus Große (Wulfsen). Los geht es um 15 Uhr mit einer Kaffeetafel.
Zum Abschluss der Versammlung appellierte Vorsitzender Jürgen Müller an die Anwesenden, sich auch weiterhin verstärkt um den Erhalt der platt­deutschen Sprache zu kümmern. Der Verein möchte dabei gerne unterstützen, er sei offen für neue Ideen und konstruktive Mitarbeit.