Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Für Familien wird es günstiger

Vereinspräsident Ralf Hagel (v. li.) gratuliert den geehrten Schützen: Otto Gieschen, Christian Sitarz, Werner Niemann, Thomas Meyer, Oliver Lütker und Christian Sauer (Foto: Astrid Sitarz)

Mitglieder des Schützenvereins Evendorf beschließen Senkung des Beitrags / Zahreiche Ehrungen.

mum. Evendorf/Döhle. Der erst vor drei Jahren verordnete straffe Finanzrahmen des Schützenvereins Evendorf hat Früchte getragen. Das wurde jetzt auf der Mitgliederversammlung im Heide-Landhaus in Döhle deutlich. Präsident Ralf Hagel und Kassenwart Thomas Meyer berichteten von einer „gesunden Finanzlage“. Aufgrund dessen stand eine Beitragssenkung zur Diskussion. Schriftführer Werner Niemann stellte die Modellrechnungen vor, nach der künftig auch ein Familienbeitrag möglich ist. Danach zahlen die Schützen künftig 100 Euro und die Damen 80 Euro Jahresbeitrag als Einzelperson. Für Kinder, Jugend und Junioren wurden die Sätze ebenfalls deutlich gesenkt. Zwei Drittel der anwesenden Mitglieder stimmten der reduzierten Beitragsberechnung ab 2017 zu.
Eine weitere erfreuliche Konstellation ist die Verjüngung der Organisatoren im Festausschuss. Ein Team junger Schützen wird künftig neue Ideen einbringen. Im Frühjahr wollen die Evendorfer „Grünröcke“ die Dachsanierung des Luftgewehrstandes in Angriff nehmen. Die Finanzierung sei bereits gedeckt, teilte Präsident Hagel mit.
Schießwart Uwe Wulze appellierte an die Mitglieder, sich verstärkt an allen Veranstaltungen zu beteiligen, besonders am Übungsschießen und beim Königsschießen. Als Vereinsmeister im Luftgewehr-, Kleinkaliber- und Großkaliberschießen wurden teils mehrfach ausgezeichnet: Jens Gieschen, Otto Gieschen, Jörn Hünert, Norbert Lütker, Ernst Meyer, Nina Meyer, Thomas Meyer, Astrid Sitarz, Christian Sitarz, Günter van Weeren und Uwe Wulze. Den Wanderpokal im Großkaliber-Schießen errang Christian Sitarz.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Otto Gieschen und Werner Niemann geehrt sowie in Abwesenheit Ernst Bade (Hörpel). Seit 25 Jahren gehören Oliver Lütker und Christian Sauer dem Verein an. Für besondere Verdienste wurden Thomas Meyer und Christian Sitarz mit der Alt-Köln-Medaille ausgezeichnet, die in Abwesenheit auch an Susanne Block und Nina Meyer verliehen wurde.
Ein besonderes Jubiläum steht für die Evendorfer Schützen im Sommer an: Der Bispinger Spielmanns- und Fanfarenzug (Landkreis Heidekreis) begleitet seit 50 Jahren die Feste musikalisch. „In diesem halben Jahrhundert sind über Generationen hinweg Freundschaften entstanden. Das wollen wir beim Schützenfest vom 1. bis 3. Juli würdigen“, so Hagel.