Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Geldsegen für das Aquadies

Bürgermeister Marco Schreiber (li.) freute sich über einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro, den Erhard Lipke (Vorsitzender des Fördervereins Waldbad Egestorf) überreichte

Förderverein übergibt 20.000 Euro für Toiletten-Anlage / Am Samstag findet ein Arbeitseinsatz statt.

mum. Egestorf. Das verdient Respekt! Erhard Lipke, Vorsitzender des Fördervereins Waldbad Egestorf, überreichte Bürgermeister Marko Schreiber einen symbolischen Scheck in Höhe von 20.000 Euro. Das Geld ist zweckgebunden und soll zur Finanzierung einer Toiletten-Anlage mit Duschen am Jugendcamp im Aquadies verwendet werden.
1997 gründeten Bürger der Gemeinde Egestorf den Förderverein, der heute 770 Mitglieder zählt. Zweck des Vereins ist es, das Waldbad zu unterstützen. Dieses geschieht in Zusammenarbeit mit der politischen Gemeinde Egestorf. Seit 1997 hat der Verein erhebliche finanzielle Mittel - nämlich 578.000 - zum Ausbau und Erhalt des beliebten Freizeitzentrums aufgebracht. Dazu kommen unzählige Arbeitseinsätze.
„Das Aquadies ist eine Erfolgsgeschichte, weil in Egestorf das Zusammenspiel der politisch Verantwortlichen, der Bürger und der Vereine in beispielhafter Weise erfolgt“, so Lipke stolz. Bislang sei es nie ein Problem gewesen, genug Helfer für die Arbeitseinsätze zu finden. „Zudem ist es für viele Egestorfer eine angenehme Pflicht, zur ‚Oldie-Night‘ im Juni zu kommen“, sagt der Fördervereins-Chef. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Natur-Erlebnisbad zugute. Die nächste Party findet übrigens am 10. Juni statt.
Lipke bedankte sich ebenso wie Bürgermeister Schreiber bei allen, die sich für das Aquadies einsetzen. „Wir können nur hoffen, dass diese Bereitschaft anhält, denn die Gemeinde benötigt unbedingt die Hilfe und finanzielle Zuwenden des Fördervereins, um das Bad dauerhaft zu betreiben“, so Schreiber.
• Eine gute Gelegenheit sich für das Aquadies einzusetzen, bietet sich bereits am kommenden Samstag, 11. März, ab 9 Uhr. Der nächste Arbeitseinsatz steht unmittelbar bevor. „Nach der Arbeit gibt es noch etwas Leckeres zur Stärkung“, verspricht Erhard Lipke, der darum bittet, dass die Teilnehmer ihr Arbeitsgerät (Harke, Schaufel und Handschuhe) selbst mitbringen.
• Mehr Informationen zum Aquadies gibt es im Internet unter www.naturerlebnisbad-egestorf.de.