Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hier geht es um den Fisch - Anglergemeinschaft Veddel feiert 50-jähriges Bestehen in Schierhorn mit einem „Tag der offenen Tür“

Auf dem Areal der Angler fühlen sich auch Wildgänse wohl
mum. Schierhorn. Der Name täuscht: Die Mitglieder der Anglergemeinschaft Veddel treffen sich nicht etwa in Hamburg, sondern am Rande Schierhorns. „Dort sind wir bereits seit 1971 zu Hause“, sagt Vize-Vorsitzender Horst Soltau. „Und wir fühlen uns sehr wohl.“ Kein Wunder, denn immerhin steht den Mitgliedern ein traumhaft gelegenes Areal zur Verfügung - insgesamt 1,8 Hektar, die geprägt sind von zwei großen Teichen. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Vereins, laden die Angler - sie stammen inzwischen überwiegend aus dem Landkreis Harburg - für Samstag, 18. Juli, zwischen 12 und 20 Uhr zu einem „Tag der offenen Tür“ ein.
„Wir planen den Tag bereits seit einigen Monaten und hoffen auf viele Besucher“, sagt Soltau. Klar, dass sich am Samstag alles um das Thema Fisch dreht. Wer möchte, darf selbst versuchen einen Fisch aus dem Teich zu ziehen (12 bis 18 Uhr). Einfacher ist es allerdings, geräucherten Fisch zu kaufen (12 bis 14 Uhr). Wer es lieber deftig oder süß mag, für den stehen Würstchen und Kuchen bereit - alles zu familienfreundlichen Preisen.
Für die kleinen Besucher haben sich die Angel-Freunde ein Quiz überlegt. Insgesamt gilt es, zehn Fragen rund um den Angel-Sport zu beantworten. Beispielsweise wird gefragt, ob es einen Lederkarpfen gibt? Keine Sorge, die richtigen Antworten finden sich auf Tafeln, die entlang der Teiche aufgestellt sind.
„Wir hoffen, dass wir mit dem Tag der offenen Tür auch ein paar neue Mitglieder werben können“, sagt Soltau. Derzeit gehören etwa 60 Mitglieder dem Verein an; darunter 15 Jugendliche. Erwachsene zahlen für die Mitgliedschaft 105 Euro im Jahr, Jugendliche sind mit 60 Euro dabei.
Soltau betont, dass sich die Mitglieder in erster Linie dem Angelsport verbunden fühlen. Darüber hinaus steht auch der Naturschutz im Vordergrund. Dazu gehört unter anderem die Pflege des Vereinsgrundstücks.
Übrigens: Wer in Schierhorn angelt, kann auch so manche Überraschung erleben. Vor wenigen Jahren holte ein Jugendlicher einen 22 Kilo schweren Wels (1,30 Meter) an Land. „Wir hatten Jahre zuvor fünf Stück ausgesetzt“, erinnert sich Soltau. Diese seien den Anglern mehrere Jahre erfolgreich entkommen. Extra für den „Tag der offenen Tür“ haben die Angler 300 Forellen ausgesetzt. In dem Teich tummeln sich ansonsten Schleie, Karpfen, Aale, Hechte, Zander, Welse und Weißfische.
• Der Weg zur Anglergemeinschaft Veddel ist ganz einfach: Von Buchholz aus (K55), geht es rechts in die Straße Royberg (K73) in Richtung Wesel. Dann gleich wieder rechts in die Straße Am Wiebach. Diese bis zu den Teichen folgen. Aus Richtung Hanstedt ist die Zufahrt aufgrund der umfangreichen Straßensanierung in Schierhorn nicht ganz so einfach. Entweder geht es über Weihe und Lüllau oder über Undeloh und Wesel (K27) nach Schierhorn.
• Mehr Informationen gibt es hier: www.agveddel.pfweb.eu.