Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hurra - bald gibt es leckeren Apfelsaft!

Mathias Ahrens und Helferin Bärbel Meyer freuen sich mit den Jungen und Mädchen des Brackeler Kindergartens über die gesammelten Äpfel

Alicia und Jona sind glücklich. Dank des Engagements von Mathias Ahrens kommen sie in den Genuss von Gratis-Apfelsaft. Ahrens hat im Herbst mehr als 1,5 Tonnen Äpfel in der Samtgemeinde Hanstedt gesammelt.

mum. Brackel/Marxen. Dieses Engagement ist einfach klasse: Bereits seit fünf Jahren sammelt Mathias Ahrens im Herbst heruntergefallene Äpfel - im vorigen Jahr waren es sogar mehr als 1,8 Tonnen. Der Asendorfer bringt sie zum Mosten. Das macht er nicht etwa für sich selbst: Den köstlichen Saft überlässt er den Kindergärten in Brackel und Marxen, ohne daran einen Cent zu verdienen.
Am Dienstag war es wieder einmal so weit: Ahrens präsentierte das stolze Ergebnis den Jungen und Mädchen des Brackeler Kindergartens. Diesmal kamen 1,5 Tonnen zusammen. Für beide Kindergärten gibt es zusammen 15 Kisten kostenlosen Saft.
Bislang hat Ahrens das Sammeln der Äpfel stets ganz allein übernommen. Diesmal fand der Mann dank eines Aufrufs im WOCHENBLATT ein paar Unterstützer. Unter anderem halfen Bärbel Meyer und Sylvia Corde beim Zusammentragen des Obstes. „Leider ist die Ausbeute in diesem Jahr nicht besonders groß“, bedauert Ahrens. Die Bäume hätten einfach weniger Früchte getragen.
Und es gibt noch einen weiteren Wermutstropfen: Viele Äpfel hat Ahrens entlang der Schulstraße in Brackel gesammelt. Doch die Bäume sollen jetzt einem Neubaugebiet weichen.