Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jubiläumspäckchen gehen bald auf Reise - Bis 15. November Geschenke für Kinder in Not packen

Marlies Wyludda (v. li.), Anja und Annelie Wiegel aus Brackel sowie die Buchholzer Eckhard und Elke Fitz hoffen, dass auch in diesem Jahr viele Päckchen in den Sammelstellen abgegeben werden (Foto: Wilfried Wiegel)
mum. Brackel. Bekannte Persönlichkeiten wie die Lottofee, Moderatorin und Schauspielerin Franziska Reichenbacher, der österreichische Außenminister Sebastian Kurz oder die Sängerin Stefanie Hertel haben bereits ein „Jubiläumspäckchen“ für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ befüllt. Noch bis zum 15. November haben auch die Nordheidjer die Möglichkeit, einen Schuhkarton mit neuen Geschenken zu füllen und bei einer der Annahmestellen abzugeben. „Wir wünschen uns, dass zur 20. Auflage der Aktion noch mehr Kinder unvergessliche Freude erleben“, sagt Koordinatorin Annelie Wiegel. „Wer keine Zeit oder Muße hat, einen Schuhkarton selbst zu packen, kann auch Sachspenden abgeben.“ Diese werden in den Sammelstellen dafür verwendet, zusätzliche Schuhkartons zu packen oder Päckchen aufzufüllen.
Nach Abgabeschluss gehen die Päckchen auf die Reise in die Empfängerländer. Dort werden sie von Kirchengemeinden an Kinder verteilt, die oft noch nie in ihrem Leben ein richtiges Geschenk erhalten haben. „Für die Jungen und Mädchen ist es unglaublich schön zu spüren, dass jemand an sie denkt“, berichtet Helferin Elke Fitz. „Schon Geschenke wie ein neues Schulheft, eine Tafel Schokolade oder eine eigene Zahnbürste zeigen dem Kind, dass es wertvoll und geliebt ist.“
• Weitere Infos im Internet unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org. Ist der Karton gepackt, wird er zusammen mit einer Spende in Höhe von sechs Euro (für Abwicklung und Transport) zu einer Abgabestelle in der Nordheide gebracht. Fragen beantworten Elke Fitz unter 04181 - 37244 und Annelie Wiegel unter 04185 - 4463.