Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Leben in einer grünen Oase - Aktion „Offener Garten“: Claudia Lucks‘ Idyll in Asendorf auf Flyern und Plakaten

Ein Blick über den Gartenzaun. So schön ist es bei Familie Lucks in Asendorf (Foto: Claudia Lucks)
 
Claudia Lucks freut sich mit Hund Clyffe auf viele Besucher in ihrem Garten (Foto: Claudia Lucks)
mum. Asendorf. Claudia Lucks ist aufgeregt. An diesem Wochenende erwartet sie zahlreiche Gäste bei sich zu Hause in Asendorf (Im Wiesengrund 29). Allerdings weiß sie nicht, wer kommen wird. Lucks beteiligt sich an der Aktion „Offener Garten“ - mehr noch: Ihr Domizil schmückt sogar die offiziellen Flyer.
„Als wir vor vier Jahren mit dem Bau unseres kleinen ‚Mehrgenerationen-Hauses‘ begannen, lag meiner Familie und mir neben einem Haus für zwei Generationen der Garten besonders am Herzen“, erinnert sich die gebürtige Hamburgerin. „Der Garten sollte sowohl zum puristischen Bau-hausstil unseres Neubaus passen, als auch möglichst wenig Pflege benötigen.“ Damit nicht genug. Er sollte darüber hinaus auf der einen Seite Geborgenheit vermitteln, auf der anderen Seite durch weite Blickachsen in die umgebende Natur Entspannung und Ruhe für Auge und Gemüt bieten. Vier Jahre nach der Anlage eines Wasserbeckens mit entsprechenden Pflanzen, eines Terrassen-Kies-Gartens, der Hege und Pflege von Gräsern, Rosen, Hortensienhecken und vielzähliger Stauden, war Claudia Lucks bereit, sich für die Aktion „Offenen Garten“ zu bewerben.
Und jetzt ist es soweit: Am Samstag und Sonntag, 20. und 21. Juni, jeweils zwischen 11 und 18 Uhr, öffnet Lucks ihren Garten. „Es ist für uns eine besondere Ehre, dass wir gleich bei der Premiere für das Titelfoto für die Kataloge und Poster der Aktion in Schleswig Holstein und Hamburg ausgewählt wurden.“
Was das Domizil in Asendorf so besonders macht: Claudia Lucks lebt gemeinsam mit ihren Eltern in einer „Mehr-Generationen-WG“. Maria (80) und Rolf (83) Lucks, pensionierte Studienräte, haben ihren Ruhestand genutzt, um mit der Großstadt Hamburg abzuschließen und sich vor 17 Jahren in Asendorf niedergelassen. „Seitdem sind sie in jeder freien Minute im Garten unterwegs“, so Claudia Lucks. Sie selbst hat sich vor elf Jahren mit einem Online-Shop für Bio-Fleisch selbstständig gemacht. „Ich liebe es, meine Finger in die Erde zu stecken, Gärten zu planen und Gartenausstellungen zu besuchen.“
Mehr als 250 Gartenbesitzer zeigen das Ergebnis ihrer Planungen und Pflanzungen und das Resultat ihrer unermüdlichen Pflege. Wie ein Garten aussieht, verrät viel über dessen Erschaffer. Gestaltung und Umsetzung sind stets Spiegel des persönlichen Lebensstils - wenngleich nie frei von äußeren Einflüssen. Wer mit offenem Blick in einen fremden Garten schaut, kehrt nicht selten mit veränderter Perspektive in den eigenen zurück.
• Die Aktion „Offener Garten“ ist eine private Initiative, die sich zur Aufgabe gemacht, ein grünes Band durch Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen zu knüpfen, Teilnehmern wie Besuchern neue Impulse für ihr liebstes Hobby zu geben.
Welche Gärten sich außerdem an der Aktion beteiligen, erfahren Interessenten im Internet unter www.offenergarten.de.
• Seinen beliebten „Tag der offenen Gartenpforte“ veranstaltet der Verkehrs- und Kulturverein Salzhausen am Sonntag, 21. Juni, von 11 bis 18 Uhr in und um Salzhausen. Infos unter www.offene-gartenpforte-nordheide.de.