Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Martin Schmidt ist neuer Schützenkönig in Asendorf

König und Adjutanten mit ihren Herzdamen (v. li.): Volker und Daniela Burmeister, Thorsten und Monika Kuhlmann, Martin und Melanie Schmidt sowie Sven Gevers und Annabelle Roitzsch
ce. Asendorf. Das königslose Jahr beim Schützenverein Asendorf ist vorüber: Martin Schmidt (39) wurde am Sonntagabend als neue Majestät proklamiert, nachdem er beim Vogelschießen den Rumpf erfolgreich abgeschossen hatte. "Ich freue mich sehr - und Attacke!", zeigte sich Schmidt, der seit seinem zwölften Lebensjahr dem Verein angehört und 1997 bereits Vize-König war, unternehmungslustig beim Blick auf die anstehende Amtszeit. Mit ihm freute sich Ehefrau Melanie. Von Vereinspräsident Lars Battermann bekam Schmidt den Beinamen "Der Holzbaron". Dies war eine Anspielung darauf, dass der verheiratete Vater zweier Kinder selbstständig im Garten- und Landschaftsbau sowie im Holzhandel arbeitet.
Als Adjutanten wählte sich Martin Schmidt schließlich Volker Burmeister, Sven Gevers und Thorsten Kuhlmann an die Seite.
Zur Damenkönigin wurde Daniela Burfeind gekürt. Ihre Adjutantinnen sind Melanie Schmidt und Daniela Burmeister.
Weitere Preisträger waren unter anderem: Thore Knoop (Jungschützenkönig und Schülerorden), Anna Marie Kuhlmann (Jugendorden), Jan Ladzik (Juniorenorden), Daniela Burmeister (Rudolf-Kayser-Orden), Andre Laboga (Volksbankorden), Oliver Laboga (Bundesorden), Olaf Laboga (Bestmannorden), Norbert Laboga (Samtgemeinde-Bürgermeisterorden) und Klaus Ehlbeck (Pokal der Schießkommission). Die Ehrenscheiben gingen an Benjamin Mencke (Präsidentenscheibe) und Hardi Gräf (Bürgermeisterscheibe).