Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Motivation dank Zertifikat

Naturpark-Vorsitzender Olaf Muus (li.) begrüßte gemeinsam mit Geschäftsführerin Hilke Feddersen den Scout Jan Lippke in Hanstedt (Foto: Naturpark Lüneburger Heide)

Naturpark Lüneburger Heide ist erneut als „Qualitätsnaturpark“ ausgezeichnet.

mum. Hanstedt. „Der Naturpark Lüneburger Heide hat viele Reize und jede Menge Entwicklungspotential“, so Jan Lippke vom Naturpark Sternberger Seenland aus Mecklenburg nach einer zweitägigen Besichtigungstour. Lippke ist Qualitätsscout des Verbandes Deutscher Naturparke (VDN). Seine Aufgabe ist es, die Stärken und Schwächen der besuchten Naturparke zu benennen. Der Naturpark Lüneburger Heide unterzog sich jetzt zum dritten Mal der Prüfung „Qualitätsoffensive Naturparke“ des Dachverbands, dem deutschlandweit 104 Naturparke angehören. Erstmals nahm der Naturpark Lüneburger Heide 2007 nach der Erweiterung von 223 auf 1.070 Quadratkilometern zwischen Soltau, Lüneburg und Buchholz an der Qualitätsoffensive teil. 2012 gelang dem Verein den Titel „Qualitätsnaturpark“ erstmals zu verteidigen.
Das Team des Vereins Naturparkregion Lüneburger Heide mit Geschäftsführerin Hilke Feddersen hatte für die dritte Überprüfung zunächst einen umfangreichen Fragenkatalog auszufüllen. Dabei ging es um die Handlungsfelder Naturparkmanagement, Naturschutz und Landschaftspflege, Erholung und Umweltbildung und nachhaltige Regionalentwicklung. Für jedes Handlungsfeld werden vom VDN maximal 100 Punkte vergeben, insgesamt also 500. 2012 erhielt der Naturpark 338 Punkte. In seiner jetzigen Re-Zertifizierung werde er wieder ein „gutes Ergebnis im mittleren Segment erzielen“, so Lippke. Damit könne das erfreuliche Ergebnis von 2012 konstant gehalten werden. Alle Aktivitäten und Maßnahmen des Vereins und seiner Partner würden „mit hoher Qualität in der Planung und Durchführung angegangen.“ Wie viele Punkte es in der Endberechnung werden, könne Lippke noch nicht sagen, da die endgültige Entscheidung bei dem Verband Deutscher Naturparke liegt. Sicher ist aber, sicherte Lippke dem Vorsitzenden Olaf Muus zu: „Im Herbst wird der Naturpark Lüneburger Heide sein offizielles Zertifikat zum Qualitätsnaturpark im Rahmen der Verbandstagung im Fläming überreicht bekommen und sich für weitere fünf Jahre Qualitätsnaturpark nennen dürfen.“
Die Naturparkregion Lüneburger Heide und ihre landschaftlichen Reize lernte Lippke auf seiner Rundtour kennen. Die Calluna Vulgaris zeigte schon allerorten einen deutlichen lila Schimmer, viele Radfahrer und Wanderer waren auf den ausgewiesenen Routen unterwegs. Lippke gefiel, dass der Naturpark die Vielfalt der Region zeige und sich in vielen Bereich engagiere. Nach zwei Tagen Zertifizierung resümiert Geschäftsführerin Feddersen: „Die Prüfung und Bewertung durch einen externen Experten ist wichtig für unsere Entwicklung als Naturpark.“