Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rekordjahr für die Schierhorner Wehr

Die Beförderten und Gäste (v. li.): Matthias Becker, Michele Quattropani, Lasse Jahn, Jennifer Schnitter, Holger Nottorf, Svenja Reucher, Jörg Düerkop, Olaf Muus und Jonny Anders (Foto: Freiwillige Feuerwehr Schierhorn)

Kameraden rücken zu 22 Einsätzen aus / 29 Übungen absolviert / Stabiler Personalbestand.

mum. Schierhorn. Zur ihrer 114. Jahreshauptversammlung trafen sich jetzt die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schierhorn. Ortsbrandmeister Matthias Becker durfte außer Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus und Bürgermeister Gerhard Schierhorn auch den stellvertretenden Abschnittsleiter Heide Jonny Anders und den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Michele Quattropani begrüßen. Becker berichtete von einem Rekordjahr, was die Anzahl der Einsätze betrifft: Die Wehr wurde zu insgesamt 22 Einsätzen gerufen - eine Steigerung um 175 Prozent. Abzuleisten waren außer fünf Brandeinsätzen 17 Hilfeleistungseinsätze. Außer den zahlreichen Sturmeinsätzen blieben besonders ein Großfeuer in Thelstorf sowie der Brand eines Altpapiercontainers direkt am Kindergartenanbau in Erinnerung.
Erfreulicherweise konnte der Personalstand auf einem stabilen Niveau von 38 aktiven Mitgliedern gehalten werden. Unter anderem sei dies den beiden Quereinsteigern zu verdanken, die seit 2017 ihren Dienst in der Wehr verrichten, so der Ortsbrandmeister. Auch aus der Jugendfeuerwehr konnte ein Mitglied in die aktive Abteilung übernommen werden. In der Jugendfeuerwehr sind zwölf Mädchen und Jungen aktiv.
Feuerwehr aktuell
Die Schierhorner verrichteten insgesamt 29 Übungen, bei denen insgesamt 650 "Mannstunden" absolviert wurden. Auch im Dorf war die Wehr im vergangenen Jahr aktiv: Außer dem beliebten Osterfeuer wurde erstmals ein "Muttertagsfrühstück" organisiert, das von den Bürgern sehr gut angenommen wurde. Auch der Samtgemeinde-Jugendfeuerwehrtag fand in Schierhorn statt und war ein voller Erfolg.
Vize-Gemeindebrandmeister Michele Quattropani nahm folgende Beförderungen vor: Matthias Becker (Hauptbrandmeister), Jörg Düerkop (Ersten Hauptlöschmeister), Holger Nottorf (Hauptlöschmeister), Svenja Reucher (Oberlöschmeisterin), Jennifer Schnitter (Feuerwehrfrau) und Lasse Jahn (Feuerwehrmann).
Während der Wahlen wurden Benjamin Bleecken (Gruppenführer 2) und Stefan Rademacher (Gruppenführer 3) wiedergewählt. Ebenfalls für weitere drei Jahre bleibt Vize-Jugendwartin Svenja Reucher im Amt. Neuer Vize-Funkwart ist Lasse Jahn.