Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tradition seit 635 Jahren

Kaum eine Veranstaltung erfreut sich so großer Beliebtheit, wie der Kram- und Viehmarkt
Beliebter Egestorfer Kram- und Viehmarkt hat nicht an Attraktivität verloren.

mum. Egestorf. Wenn in Egestorf kaum ein Parkplatz zu finden ist; und das sogar ganz am Ortsrand - dann findet der beliebte Kram- und Viehmarkt statt. Bereits seit 635 Jahren lockt das beliebte Spektakel Menschen aus nah und fern in den kleinen Ort am Rande der Samtgemeinde Hanstedt. So war es auch am Sonntag und Montag wieder. Hunderte Menschen schoben sich entlang von interessanten Verkaufsständen. Auch das kulinarische Angebot war reichhaltig. „Der Besuch des Marktes ist irgendwie Pflicht“, sagt Jannis Becker. Gemeinsam mit Freundin Alina Beyer aus Salzhausen schlenderte der Egestorfer über die Festmeile. „Als Kinder wollten wir natürlich alle Autoscooter fahren“, erinnert sich der Schüler. „Und heute treffen wir uns mit unseren Freunden.“ Das mag wohl auch das Geheimnis des Kram-und Viehmarktes sein. Rund um die Kirche findet jeder etwas nach seinem Geschmack.
Ganz aus Rellingen (Kreis Pinneberg) war Christina Sluga mit Sohn Juri nach Egestorf gekommen. „In Wedel gibt es mit dem Ochensenmarkt eine ähnlich traditionsreiche Veranstaltung“, so die junge Mutter, der vor allem die Atmosphäre gefiel.