Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Undeloh: Mehr Einsätze für "Ersthelfer-vor-Ort"

Ortsbrandmeister Florian Meyer (v. li.) mit den gerade beförderten Kameraden Saskia Schröder, Dennis Emmrich und Alexandra Klaukien (Foto: Jürgen Meyer-Albers)
mum. Undeloh. Zu ihrer Jahreshauptversammlung trafen sich jetzt die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Undeloh. Ortsbrandmeister Florian Meyer begrüßte unter anderen den stellvertretenden Samtgemeinde-Bürgermeister Günter Rühe, den Ortsbürgermeister Albert Homann und den Samtgemeindebrandmeister Arne Behrens.
In seinem Bericht zählte Meyer 22 Einsätze auf. Außer zu acht technischen Hilfeleistungen, wurde die Gruppe "Ersthelfer-vor-Ort" zu 14 Rettungseinsätzen im örtlichen Bereich gerufen. Dank der Hilfeleistungen konnten die in Not geratenen Personen schnell versorgt werden. Insgesamt ist die Anzahl gestiegen. Die regelmäßige Aus- und Fortbildung der "Ersthelfer" erfordere viele Stunden, so der Ortsbrandmeister. Außer den Einsätzen haben die 30 aktiven Feuerwehrmitglieder Veranstaltungen organisiert. Hierzu zählen unter anderem das Osterfeuer, das Dorffest und der Laternenumzug.
Insgesamt beobachtet Meyer, dass der Zusammenhalt in der Feuerwehr und die Akzeptanz in der Bevölkerung weiter gewachsen ist. Auch die Teilnahme an Wettbewerben ist in Undeloh selbstverständlich.
Gemeindebrandmeister Arne Behrens ermunterte die Kameraden, an den internationalen "Rescue-Days" in Schwarzenbeck teilzunehmen. "Diese können als Multiplikator das Erlernte innerhalb der Samtgemeindefeuerwehr weitergeben." Behrens bedankte sich bei Claudia Schröder für ihr Engagement in der "Helfer-vor-Ort"-Gruppe. Er beförderte Florian Meyer zum Löschmeister, Dennis Emmrich zum Oberfeuerwehrmann und Alexandra Klaukien sowie Saskia Schröder zu Feuerwehrfrauen.