Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vandalen stoßen Plastik-Kühe um

Ziel von Vandalismus: Das Kuh-Ensemble mitten in Hanstedt wurde diesmal einfach umgeworfen (Foto: Unser schönes Hanstedt)

"Milch-Denkmal" in Hanstedt beschädigt.


mum. Hanstedt.
Das beliebte "Milch-Denkmal" mitten in Hanstedt wurde einmal mehr Opfer von Zerstörungswut. Diesmal stießen Unbekannte die Kuh und das kleine Kalb einfach um. Ob die Figuren dabei beschädigt wurden, ist noch nicht bekannt.
Ende vergangenen Jahres wurde dem Kälbchen der Kopf abgeschlagen. "Ich kann das nicht verstehen", sagt Klaus Schwanecke von der Interessengemeinschaft Hanstedt (IGH). Seit der Aufstellung vor fast acht Jahren wurde das Kalb sechs Mal zerstört; die Kuh traf es dreimal. Zudem wurden die beiden Plastiken mehrmals mit Farbe beschmiert. Selbst eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro half nicht. Die Täter konnten bislang nie ermittelt werden. 2015 wurde das Kälbchen sogar gestohlen. Die Täter gingen damals sehr professionell zu Werke. Mit einem Schraubenzieher wurde die Halterung gelöst und das Kalb abmontiert.