Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hanstedt: Rat gibt grünes Licht für Waldbad-Sanierung

Das Waldbad in Hanstedt soll jetzt saniert werden (Foto: Archiv)
mum. Hanstedt. Der Hanstedter Samtgemeinderat hat am Donnerstagabend Nägel mit Köpfen gemacht! Einstimmig - nur Gunnar Hofmeister und Volker Tomforde (beide FDP) enthielten sich - votierten die Politiker für das von der Verwaltung vorgeschlagene Sanierungskonzept des Waldbads. Die Planer gehen von Kosten in Höhe von 2,57 Millionen Euro aus.
Der Rat musste den Beschluss innerhalb weniger Wochen auf den Weg bringen, um an einem Bundesförderprogramm teilnehmen zu können. Sollte Hanstedt den Zuschlag bekommen, fließen Bundesmittel in Höhe von 1,16 Millionen Euro in die Sanierung. „Die Ausschreibungsfrist war viel zu kurz“, kritisiert Verwaltungschef Olaf Muus das Programm. Aufgrund der kurzen Zeitspange hätten sich nur Städte mit einer eigenen Planungsabteilung bewerben können.
Das Konzept des neuen Bads - es sieht, wie berichtet, unter anderem vier statt der bisherigen sechs 50-Meter-Bahnen vor - schmeckt nicht allen. Christel Zilm-Rotzoll überreichte Muus eine Unterschriftenliste mit den Namen von 572 Bürgern. Sie fordert den Erhalt aller sechs Bahnen.
• Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Mittwoch im WOCHENBLATT.

Lesen Sie auch:
Was wird aus dem Freibad? - Bauauschuss berät über die Zukunft des Bads