Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Mehr Flüchtlinge in die Unterkünfte“ - Olaf Muus und André Bock sprechen auf dem Neujahrsempfang der Hanstedter CDU

CDU-Landtagsabgeordneter André Bock war auf dem Neujahrsempfang zu Gast (Foto: CDU)
mum. Hanstedt-Nindorf. Das kann sich sehen lassen! Etwa 100 Gäste waren am Freitag der Einladung des CDU-Ortsverbands Hanstedt gefolgt und im Wildpark-Restaurant in Hanstedt-Nindorf zum Neujahrsempfang mit Grünkohlessen zusammengekommen. Im Fokus der Vorträge und Gespräche standen vor allem zwei Themen: die im September anstehenden Kommunalwahlen sowie die Flüchtlingssituation im Landkreis Harburg und in der Samtgemeinde.
„Wir tun alles dafür, dass wir keine Flüchtlinge in Turnhallen, Feuerwehrhäusern oder ähnlichen öffentlichen Gebäuden unterbringen müssen“, sagte Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus während seine Rede. Er betonte weiterhin, dass „wir wohl aber neue Unterkünfte unter anderem in Brackel schaffen müssen.“ Zudem sollen bestehende Unterkünfte mit mehr Personen belegt werden.
Das Thema Flüchtlinge griff auch der Landtagsabgeordnete André Bock auf: „Viele der hier zu uns Gereisten sind gewillt, unsere Sprache zu lernen und sich zu integrieren.“ Gerade neulich hätte er sich mit einem Syrer unterhalten, der binnen seines zweimonatigen Aufenthaltes in Deutschland bereits wesentliche Grundkenntnisse der deutschen Sprache erlernt hatte. „Das ist ein positives und zugleich beeindruckendes Beispiel für Integration“, so Bock. „Denn Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Daher fordern wir im Landtag auch seit geraumer Zeit Integrationszentren in jeder Region, wo eben solche Kenntnisse vermittelt werden.“