Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sozialministerin Aygül Özkan besucht "KerVita"-Einrichtung in Egestorf

Wolfgang Bruns (Leiter der "KerVita"-Einrichtung; v. li.) zeigte Marko Schreiber (stellv. Bürgermeister Egestorf), Norbert Böhlke (sozialpoltischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion), Aygül Özkan (Sozialministerin) und André Bock (CDU-Landtagskandidat) das Egestorfer Haus (Foto: oh)
mum. Egestorf. Der Wahlkampf macht es möglich: Auf Einladung des CDU-Landtagskandidaten André Bock (CDU) besuchte jetzt Sozialministerin Aygül Özkan (CDU) das Alten- und Pflegeheim „Haus Eichenhof" in Egestorf. Während eines Rundgangs machte sich die Ministerin einen Eindruck von der Einrichtung, die derzeit erweitert wird. Dort entsteht ein Kompetenzzentrum für Demenzpatienten. Die Unternehmensgruppe "KerVita" investiert laut eigenen Angaben etwa 5,5 Millionen Euro in den Standort Egestorf.
Im Anschluss an den Rundgang hatten Pflegekräfte, Auszubildende, Bewohner und Angehörige die Möglichkeit, ihre Erlebnisse rund um die Pflege der Ministerin zu schildern. Aygül Özkan betonte, wie wichtig es sei, gerade den Beruf in der Altenpflege aufzuwerten. Daran arbeitete die Landesregierung. "Der Beruf soll für Berufsanfänger attraktiver gemacht werden." Daher habe die Landesregierung unter anderem die Schulgeldförderung auf jetzt 200 Euro im Monat angehoben.
"Ich habe den höchsten Respekt vor Menschen, die sich für den Pflegeberuf entscheiden und diese wichtige Arbeit leisten", so Landtagskandidat André Bock. Die hohe Nachfrage nach Plätzen allein in der Egestorfer Einrichtung zeige, wie groß der Bedarf insgesamt sei.