Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ulrike Müller verlässt UNS

Sieht ihre Ziele nicht bei den UNS berücksichtigt: Ulrike Müller (Foto: Ulrike Müller)

Brackelerin will als Einzelkandidatin kandidieren.

mum. Brackel. Ulrike Müller, Ratsmitglied der Gemeinde Brackel und Vorsitzende des NABU Ortsverbands Hanstedt-Salzhausen, hat sich dafür entschieden, nicht wie ursprünglich geplant für die Unabhängigen Nordheide Stimmen (UNS) bei der nächsten Kommunalwahl für den Samtgemeinderat anzutreten. „Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. Aber wenn ich mich irgendwo engagiere, dann will ich auch wichtige Ziele erreichen und nicht nur den Status quo verwalten“, so Müller. Das sei man als gewählter Vertreter eines Parlamentes seinen Wählern schuldig. Hier genau sehe sie ihre Position in der UNS nicht ausreichend vertreten. „Im NABU bin ich Mitglied geworden, weil mir die Natur und die Umwelt in der Samtgemeinde am Herzen liegt. Aktivitäten gegen den Klimawandel und Schutz von Natur und Umwelt sind für mich deshalb verpflichtende Elemente eines modernen Wahlprogramms und genau dies konnte oder wollte die UNS nicht bieten“, so Müller weiter.
Der UNS-Abschied bedeutet allerdings nicht das politische Aus für Müller. Sie hat sich dazu entschlossen, bei den Kommunalwahlen als Einzelkandidatin für die Samtgemeinderatswahl in Hanstedt anzutreten. Ihr Wahlprogramm werde gerade erarbeitet und in Kürze auf der Homepage www.ulrike-fuer-sie.de veröffentlicht. „Wesentliche Bestandteile werden ein verbesserter ÖPNV, eine Stärkung der lokalen Wirtschaft anstatt der Logistikbetriebe sowie die Ablehnung einer gasbetriebenen Kompressorstation an der Norddeutschen Erdgasleitung in Brackel sein“, so Müller. Sie ist per E-Mail an info@ulrike-fuer-sie.de für Bürger zu erreichen.