Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unterkunft für 100 Asylbewerber in Egestorf

mum. Egestorf. Der Rat der Gemeinde Egestorf entscheidet in seiner Sitzung am morgigen Donnerstag, 18. Dezember, ob im Gewerbegebiet Lübberstedter Straße (Hauskoppel) eine neue Unterkunft für Asylbewerber entsteht. Das Grundstück gehört der Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg (WLH) und muss daher von der Gemeinde gekauft werden. Laut Ratsunterlage geht die Verwaltung von einem Kaufpreis in Höhe von 122.500 Euro aus.
Die Beschluss-Empfehlung sieht vor, dass dort eine Unterkunft für maximal 100 Flüchtlinge entsteht. Dazu würde die Fläche an den Landkreis Harburg verpachtet werden. Alternativ prüfte die Gemeinde auch einen Standort am Spechtweg (Waldsiedlung). Zwar befindet sich das Grundstück im Besitz der Gemeinde. Allerdings wäre dort nur Platz für maximal 58 Personen.
• Die Sitzung beginnt um 20 Uhr im Heide-Landhaus Döhle (Dorfstraße 44, in Egestorf).