Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

30.000 Fahrgäste in sechs Wochen - Der Heide-Shuttle kommt erneut gut an

Zieht eine positive Halbzeit-Bilanz für den Heide-Shuttle: Hilke Feddersen (Foto: ce)
(mum). Die Heide und der Heide-Shuttle haben Hochsaison. Die größten zusammenhängenden Heideflächen Mitteleuropas haben sich gerade in einen lila Blütenteppich verwandelt. Gut erreichbar ist dieses Naturschauspiel über die vier kostenfreien Busringlinien des Heide-Shuttles. „Etwa 30.000 Fahrgäste nutzten in den ersten sechs Wochen der Heide-Shuttle Saison das Angebot“, sagt Hilke Feddersen, Geschäftsführerin des Naturparks Lüneburger Heide. „Ungefähr jeder fünfte Fahrgast hatte sein Fahrrad dabei.“
Das Angebot biete Urlaubern, Tagesgästen sowie Heidjern eine wunderbare Möglichkeit, die Region zu entdecken und werde sehr dankbar angenommen. „Viele Fahrgäste nutzen die Busse nicht nur einmal oder gar das erste Mal“, so Feddersen. Einige würden die Fahrt mit einer Wanderung, Radtour, Kutschfahrt und einem Restaurant-Besuch kombinieren. Auch der neue vierte Ring, der seinen Kreis durch Neuenkirchen, Soltau, Bispingen und Schneverdingen zieht, zählt in seiner ersten Saison schon mehr als 4.000 Fahrgäste.
Die vier Niederflurbussen fahren noch bis zum 15. Oktober auf vier Ringen durch die Naturparkregion. In den Ringen 1, 2 und 3 verfügen die Busse über ein Ansagesystem, das den Fahrgästen Informationen zu Haltestellen und Ausflugstipps gibt. Jeder der Busse hat einen Anhänger für maximal 16 Fahrräder dabei. Das Angebot ist kostenfrei.
• Fahrpläne und weitere Infos erhalten Interessenten unter www.heide-shuttle.de sowie in allen Touristinformationen in der Naturparkregion und in der Geschäftsstelle des Naturparks.