Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Crossover-Programm aus dem 17. Jahrhundert - Ensemble „La Moresca“ tritt in Egestorf auf

Wann? 12.07.2015 17:00 Uhr

Wo? St. Stephanus Kirche, Sudermühler Weg 1, 21272 Egestorf DE
Magnus Andersson
Egestorf: St. Stephanus Kirche | mum. Egestorf. „Wo die klassische Musik im 18. und 19. Jahrhundert einen anderen Weg nahm, wird die Lücke in der Überlieferung der Alten Musik geschlossen, wenn man den Musikern lauscht, die heutzutage in den Sessions in Irland, Schottland, Cornwall, Galizien und der Bretagne die alten Tänze, Melodien und Lieder spielen, die von Generation zu Generation ‚mündlich‘ weitergegeben wurden“, sagt Maria Pallasch, die künstlerische Leiterin der Veranstaltungsreihe „Musik in alten Heidekirchen“. Das Ensemble „La Moresca“ - das sind Claudia Hoffmann und Magnus Andersson - ist bekannt für seine historischen Crossover-Programme - höfische Musik Englands und Frankreichs tritt in Verbindung mit der Tanzmusik und Folklore des 17. Jahrhunderts aus England, Irland und der Bretagne. Die alten Tänze werden wieder auf historische Instrumente (Barockvioline, keltische Harfe, Theorbe, Barockgitarre) übersetzt.
Das Ensemble „La Moresca“ ist am Sonntag, 12. Juli, ab 17 Uhr zu Gast in der St. Stephanus-Kirche in Egestorf. Das Konzert enthält sowohl eigene Improvisationen als auch aus dem 17. Jahrhundert stammende Variationen zu populären Melodien sowie virtuose Violinsonaten, die ebenfalls von Folkloretechniken beeinflusst waren. Der Eintritt kostet zwölf Euro.
www.musik-in-alten-heidekirchen.de.