Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Trio Arpeggione begeistert mit Originalwerken von Paganini, Spohr, Lachner und Molino

Wann? 24.02.2016 20:00 Uhr

Wo? Alter Geidenhof, Buchholzer Straße 1, 21271 Hanstedt DE
Das Trio Arpeggione gastiert in Hanstedt (Foto: Trio Arpeggione)
Hanstedt: Alter Geidenhof | bim. Hanstedt. Das Trio Arpeggione gastiert am Mittwoch, 24. Februar, um 20 Uhr auf Einladung des Kulturvereins Hanstedt, Romantischer Kreis, im Alten Geidenhof, Buchholzer Straße 1 in Hanstedt.
Das Trio, bestehend aus Carlos Johnsen (Violine), Semjon Kalinowsky (Viola) und Andreas Schumann (Gitarre), wurde 2002 in Lübeck gegründet und wird das Publikum mit Originalwerken von Paganini, Spohr, Lachner und Molino begeistern.
Die Namensgebung des Trios ist auf ein Anfang des 19. Jahrhunderts neu entwickeltes Instrument von Georg Staufer zurückzuführen - die Arpeggione, auch Streichgitarre genannt. Er verband den Resonanzkörper einer Gitarre mit der gewölbten Decke eines Violoncellos und spannte sechs Saiten in Gitarrenstimmung darüber, die aber mit dem Bogen gestrichen werden.
Das Zusammenspiel der Violine mit ihrem hellen Ton, der sanften Viola und der romantisch klingenden Gitarre lässt außergewöhnliche nuancenreiche und bezaubernde Klangfarben entstehen.
In der Wiener Klassik und der Romantik Anfang des 19.Jahrhunderts war diese interessante Triobesetzung außerordentlich beliebt, sodass viele Komponisten wunderschöne Werke speziell hierfür komponierten. Durch ihre unermüdlichen Nachforschungen und ihrer künstlerischen Tätigkeit haben die Musiker des Trio Arpeggione zu einer Renaissance dieser zu Unrecht vergessenen Musik beigetragen.
• Eintritt frei, Spenden sind willkommen. Weitere Informationen unter www.kulturverein-hanstedt.de.