Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Doppel-Konzert in der Hanstedter Kirche

"Schattenspiele - Konzert zur Baumblüte" lautet der Titel des Programms des Monteverdi-Chores (Foto: Monteverdi-Chores)

Gastspiele des Pfeiffer-Trompeten-Consorts und des Monteverdi-Chores.

mum. Hanstedt. Klassik-Freunde dürfen sich auf zwei besondere Konzerte innerhalb kurzer Zeit in der Hanstedter St. Jakobi-Kirche freuen. Pfingstsamstag, 19. Mai, ist ab 18 Uhr wieder das Pfeiffer-Trompeten-Consort mit einem festlichen Konzert zum Pfingstfest zu Gast. Im ersten Teil des Konzertes steht Barockmusik auf dem Programm, im zweiten Teil gibt es romantische Musik - unter anderem wird von Eugéne Gigout der "Grand Choeur Dialogue" aufgeführt. Als Finale ist dann Maurice Ravels berühmter "Bolero" in einer Fassung für vier Trompeten, kleine Trommel und Orgel zu hören.
Außer den drei Brüdern Joachim, Harald und Martin Pfeiffer sind auch die junge Trompeterin Julie Bonde sowie Professor Matthias Neumann an der Orgel und Mathias Müller (Pauke/Schlagzeug) dabei.
Unter dem Motto "Schattenspiele - Konzert zur Baumblüte" tritt der Monteverdi-Chor Hamburg am Sonntag, 27. Mai, ab 17 Uhr in Hanstedt auf. Der 1955 von Jürgen Jürgens gegründete Chor zählt zu den renommiertesten deutschen Chören. Das vielseitige Repertoire umfasst die gesamte Palette der Chormusik von der Renaissance bis zur Gegenwart. Richtungweisende Schallplatten- und CD-Aufnahmen, von denen etliche mit Preisen ausgezeichnet wurden, sowie zahlreiche erste Preise bei internationalen Wettbewerben machten den Chor international bekannt. Auf dem Programm stehen Werke von Monteverdi, Schütz, Bach und Brahms. Die Leitung hat Gastdirigent Antonius Adamke.
• Der Eintritt für das Pfingstkonzert kostet 15 Euro; ermäßigt zehn Euro (Kinder sind frei). Für das Monteverdi-Konzert werden zehn Euro fällig; ermäßigt acht Euro. Karten gibt es an der Abendkasse und unter der Rufnummer 0451 - 5821610.