Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erst wandern, dann feiern

Wann? 03.09.2016

Wo? Lührshoff, Rotdornstraße 10, 21271 Hanstedt DE
Der große Flohmarkt gehört fest zum beliebten Altbierfest in Hanstedt-Nindorf (Foto: Faslamsclub Nindorf am Walde)
Hanstedt: Lührshoff |

Faslamsclub Nindorf am Walde lädt zum beliebten Altbierfest ein / Diesmal mit Wanderung.

mum. Hanstedt-Nindorf. Am Samstag, 3. September, steht das kleine Nindorf Kopf. Das beliebte Altbierfest findet diesmal in einer XXL-Variante statt. „In Anlehnung an das gelungene Sport-Event anlässlich der 850-Jahrfeier vor vier Jahren haben wir uns dazu entschieden, den sportlichen Aspekt wieder in den Vordergrund zu rücken“, sagt Sabine Roschlaub vom Faslamsclub Nindorf am Walde. „Im Zuge des Nindorfer Altbierfestes bieten wir erstmalig ein Wander-Event an, das sich sowohl an Familien und freizeitbegeisterte Heidefans, als auch an den ambitionierten Wanderer wendet.“ Das Motto lautet: „Der Weg ist das Ziel“. Es werden zwei Strecken angeboten - nämlich „Wald und Wiese“ (15 Kilometer, eher „leicht“) und „Der Schnucke auf der Spur“ (25 Kilometer, „mittel“).
Los geht es ab 7.45 Uhr auf dem „Lührshoff“ (Rotdornstraße 10) mit einer kurzweiligen Startmoderation, die die Teilnehmer auf einen fröhlichen Tag einschwört. In dem Startgeld von acht, beziehungsweise sechs Euro ist jeweils ein Verzehrgutschein in Höhe von zwei Euro enthalten. Spontane Nachmeldungen sind sowohl vor dem Start, als auch an den zwei Versorgungsstationen unterwegs möglich.
Der beliebte Nindorfer Flohmarkt beginnt diesmal um 13 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Standplätze werden ab 11 Uhr vergeben. Kinder zahlen keine und Erwachsene nur eine geringe Standgebühr. Zusätzlich zu den Außenstandplätzen stehen wieder witterungsgeschützte Standplätze in der Scheune zur Verfügung. Selbstverständlich ist für das leibliche Wohl gesorgt: Von frisch gebackenen Waffeln für den kleinen süßen Hunger zwischendurch, über deftig Gegrilltes, Pommes Frites und gebratenen Pilzen ist ebenso gesorgt wie für das beliebte Altbier. Besonders erwähnenswert ist die Kuchen- und Tortenvielfalt, begleitet von duftendem Kaffee, gereicht in der historischen Scheune.
Ob in der Eventsandkiste, am generationenübergreifend beliebten Nagelbalken oder auf dem Rücken der Nindorfer Islandpferde - für jeden ist am Samstag etwas dabei. Zwischen 13 und 15 Uhr wird „Funtastikus“ Sigi Müller die Besucher verzaubern.
Am Abend steigt dann das eigentliche „Altbierfest“ (Eintritt ist frei). In „Wippichs Scheune“ wird von den Nindorfern der Tresen gerockt. Für Musik sorgt die Band „Broadway“.
• Mehr Informationen unter www.nindorf-am-walde.de.