Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Evendorf: Die Eltern stehen fest

„Mudder“ Thorben Block (li.) und „Vadder“ Maximilian Cohrs haben sich fürs Foto schon einmal in Schale geworfen. Sie sind im kommenden Jahr die Faslamseltern in Evendorf (Foto: Astrid Sitarz)

Faslam mit Thorben Block und Maximilian Cohrs.

mum. Evendorf. Der Evendorfer Faslamsclub hat ein neues Elternpaar gewählt: Thorben Block und Maximilian Cohrs, beide sind „Ebendörper Jungs“, führen die Evendorfer Faslamsbrüder und -schwestern durch die nächste närrische Saison. Für die neuen Faslamseltern ist es das erste Mal, dass die Verantwortung für die Feiern und Festlichkeiten in ihren Händen liegt.
Faslamsmudder Thorben Block (21) ist als ausgebildeter Landwirt in einem Betrieb in Volkwardingen (Gemeinde Bispingen) im Landkreis Heidekreis tätig. „Vadder“ Maximilian Cohrs (21) studiert Lebensmitteltechnologie in Bremerhaven. Mit dem Faslam sind beide schon seit ihrer Jugend verbunden. Außerdem teilen sie ein gemeinsames Hobby: das Motorradfahren.
Das Evendorfer Faslamsfest startet am Samstag, 27. Januar. Zum Schnorren ziehen die Faslamsbrüder und –schwestern bereits ab 9 Uhr durch den Ort. Um 14 Uhr werden im Schützenhaus Evendorf die Karten zum zünftigen Preisskat gemischt. Zu gewinnen gibt es viele Fleischpreise. Anschließend können sich die Spieler beim Faslamsschmaus stärken. Um 20.30 Uhr steigt der große Maskenball im Schützenhaus. Für Stimmung sorgt die „Partycrew Bispingen“. Maskierungen und Verkleidungen sind dabei erwünscht.
Am Sonntag, 28. Januar, ab 14 Uhr gibt es beim Kinderfasching ein lustiges Mitmach-Programm für die Jüngsten. Animationskünstler Matthias Kroh hat Hits für Kids im Gepäck.
Zusätzliche Spiele sowie ein Kaffee- und Kuchenbuffet lassen beim bunten Spaß im Schützenhaus keine Langeweile aufkommen.