Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Johannes-Passion als musikalisches Erlebnis

Wann? 29.03.2013 17:00 Uhr

Wo? St. Jakobi-Kirche, Bei der Kirche 1, 21271 Hanstedt DE
Jan Kehrberger (Foto: oh)
Hanstedt: St. Jakobi-Kirche | mum. Hanstedt. Für Klassik-Freunde ist dieser Termin ein Muss: Karfreitag, 29. März, präsentiert Jan Kehrberger (Regionalkantor für Hamburg-Süderelbe) die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach ab 17 Uhr in der Hanstedter St. Jakobi Kirche (Bei der Kirche 1). Mit dabei: die Kantorei Süderelbe, das Projektorchester „Ensemble Dritte Meile“ und hochkarätigen Solisten wie Susanna Proskura (Sopran), Tina Zahn (Alt), Thomas Streit (Bass) und Guido Ruland (Bass).
Bachs Johannes-Passion gehört zu den eindrucksvollsten Vertonungen der Leidensgeschichte Christi. Choräle und freie Texte in den Arien erweitern die biblische Geschichte kunstvoll. Im Johannes-Evangelium wird das Leiden Jesu mit seinem Triumph gleichgesetzt: Das Kreuz als Königsthron. Bach greift diese Theologie auf, indem er bereits im mächtigen Eingangschor auf die Schöpfung verweist. Man hört das chaotische Urmeer wogen. Der Geist Gottes, der von Anbeginn weiß, dass der Weg Jesu ans Kreuz führt.
Das etwa zwei Stunden lange Werk wurde zum ersten Mal am Karfreitag 1724 in der Leipziger Nikolaikirche uraufgeführt.
Der Eintritt kostet 15 Euro; Karten gibt es an der Abendkasse. Ein Teil der Einnahmen ist für die St. Jakobi-Stiftung bestimmt.