Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Perspektiven gewinnen - 11. Motorradgottesdienst in Hanstedt

Wann? 12.06.2016 11:00 Uhr

Wo? Alter Geidenhof, Buchholzer Straße 1, 21271 Hanstedt DE
Organisieren den Motorradgottesdienst: Birgit Heinsen (MC Heidefüchse) und Pastor Georg Buhr
Hanstedt: Alter Geidenhof | as. Hanstedt. (as). „Mit dem Motorradfahren verbinde ich neue Perspektiven zu gewinnen und neue, spannende Erfahrungen zu machen“, sagt der Hanstedter Pastor Georg Buhr. Beim Motorradgottesdienst (MoGo) am Sonntag, 12. Juni, dreht sich deshalb alles um das Thema „Aufbruch und Nachhausekommen“.
Bereits zum elften Mal laden die St.
Jacobi-Kirche und der MC Heidefüchse aus Quarrendorf Motorradfreunde und Gemeindemitglieder zum Open-Air-Gottesdienst auf den Alten Geidenhof ein.
Los geht es um 11 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück, das die Damen vom Gemeindebeirat der Kirche vorbereiten. Bei Brötchen und Kaffee bietet sich die Gelegenheit zum Schnacken und Fachsimpeln.
Pastor Georg Buhr gestaltet den Gottesdienst, der um 12 Uhr beginnt. Er wird wie im Vorjahr von der Jugendband aus Pattensen begleitet, die Rock- und Popmusik mit kirchlichen Texten spielt. „Beim MoGo kommt alles zusammen. Im Gottesdienst gibt es Gelegenheit zum Nachdenken, während auf der Ausfahrt der Spaß im Vordergrund steht“, sagt Pastor Georg Buhr.
Nach der Predigt gibt es erst einmal eine Stärkung: Die Damen des MC Heidefüchse versorgen die Gottesdienstteilnehmer mit leckerem selbstgemachten Kartoffelsalat und Würstchen.
Und dann wird es laut: „Wenn man hört, wie 50 Motorräder auf einmal brummen, ist das schon toll“, sagt Pastor Georg Buhr. Wie das klingt, hören die Teilnehmer des „MoGo“ gegen 13.30 Uhr, wenn die Biker zu ihrer Ausfahrt aufbrechen. Ihre Route führt sie über Pattensen, Salzhausen und Raven. Gegen 14.30 Uhr kehren die Motorradfahrer zum Alten
Geidenhof zurück.
Über die auf dem Ausflug neugewonnenen Perspektiven und Eindrücke können sich die Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen austauschen und den „MoGo“ gemütlich ausklingen lassen.
In Hanstedt steht der Gottesdienst im Mittelpunkt. „Das unterscheidet uns vom Hamburger Motorradgottesdienst. Im Gegensatz zu der Großveranstaltung kann bei uns jeder Teilnehmer der Predigt lauschen und auch das eine oder andere daraus mit nach Hause nehmen“, sagt Birgit Heinsen, die den Gottesdienst gemeinsam mit Pastor Georg Buhr organisiert.
Auch in diesem Jahr haben viele ortsansässige Geschäfte mit Sachspenden zum Gelingen des „MoGo“ beigetragen. „Wir sind unseren Sponsoren und Helfern sehr dankbar für ihre Unterstützung“, sagt Birgit Heinsen.
• Der Erlös aus Frühstück, Snacks und Kuchen sowie die
Kollekte kommt der St. Jacobi-Stiftung zugute.