Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Schampus“ spielt zur Happy-Hour

Fiebern dem bunten Treiben entgegen: Moritz Kehrwieder (li.) und Oliver Borowie

„Mudder“ Moritz Kehrwieder und „Vadder“ Oliver Borowie freuen sich auf Faslam in Wesel.

mum. Wesel. Sie zählen bereits die Stunden! Die Faslamsschwestern und -brüder aus Wesel fiebern dem kommenden Wochenende, 3. und 4. Februar, entgegen. Für sie beginnt nun die fünfte Jahreszeit, bei der ordentlich gefeiert wird und gute Laune angesagt ist: Faslam.
Die Narren haben sich bestens vorbereitet, damit es ein stimmungsvolles Wochenende wird. So haben die Faslamseltern ihre Gefolgschaft auf beste Laune eingeschworen, damit die Narren aus Wesel und ihre Gäste zwei sensationelle Tage erleben können. Das Faslamspaar - das sind „Mudder“ Moritz Kehrwieder und „Vadder“ Oliver Borowie. Beide wünschen sich eine rege Beteiligung bei den Veranstaltungen. Unterstützt werden sie bei der Organisation unter anderem von Georg Grimm und Kim Witt,  dem Vorstands-Duo der Weseler Faslams-Freunde.
Los geht es am Samstag, 3. Februar, für die Narren. Um 21 Uhr beginnt der große Lumpenball in der Heidehalle. Eine lustige Kostümierung ist bei den Faslamsfreudigen erwünscht. Es spielt die Band „Schampus“. Getränke sind während der Happy-Hour zwischen 21 und 22 Uhr besonders günstig.
Weiter geht es dann am Sonntag, 4. Februar. Um 14.30 Uhr zieht die Narrenschar mit Clowns und Musik durch den Ort. Ein Spektakel für Groß und Klein. Ab 15 Uhr dürfen sich die jüngsten Faslamsfans in der Heidehalle amüsieren. Mit etwas Glück gibt es tolle Preise bei der Tombola zu gewinnen. „Wir hoffen auf viele Gäste in Wesel“, so der Vorsitzende Georg Grimm.


Das Programm auf einen Blick

Samstag, 3. Februar
• ab 21 Uhr: Lumpenball in der „Heidehalle“
21 bis 22 Uhr: Happy-Hour
Sonntag, 4. Februar
• 14.30 Uhr: Festumzug mit Clowns und Spielmannszug
• ab 15 Uhr: Kindermaskerade mit Tombola in der „Heidehalle“