Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützen nehmen Abschied vom „Seefahrer“

Nun heißt es Abschied nehmen: König Fabian Bartels (Mitte) schaut auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Ihm zu Seite standen Björn Drewes (re.) und Philipp Kruse (Foto: Kai Schwanitz)
 
Damenkönigin Monika Wemmel (re.) freut sich mit Liane Hempel auf das Schützenfest (Foto: Kai Schwanitz)

König Fabian Bartels erlebte ein abwechslungsreiches Jahr / Öffentlicher Zapfenstreich am Freitag.

mum. Egestorf. Der Schützenverein Egestorf feiert sein Schützen- und Dorffest, zu dem Gäste aus Nah und Fern herzlich einladen sind. Die Schützen haben für ihr diesjähriges Event ein tolles und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. „Auf die Gäste wartet viel Musik und natürlich wird um die Königswürde sowie Orden, Ehrenscheiben und Preise geschossen“, sagt Sprecher Kai Schwanitz. Das Dorf ist geschmückt, es gibt Umzüge durch den Ort, ein Kinderschützenfest sowie Kaffee und Kuchen im Festzelt. Dort ist für jeden etwas dabei.
Für König Fabian Bartels, genannt Fabian „Der Seefahrer“, und seine Adjutanten Björn Drewes und Philipp Kruse heißt es Abschied nehmen, denn am Samstag, 30. Juli wird ein neuer König ausgeschossen. „Wir hatten ein schönes Königsjahr“, sagt Bartels. „Wir durften an zahlreichen Festen und Veranstaltungen teilnehmen.“ Besonders schön sei natürlich der eigene Königsball gewesen.
Das Schützen- und Dorffest beginnt am Freitag, 29. Juli, um 19.30 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst an der St. Stephanus-Kirche mit dem Posaunenchor Egestorf. Anschließend folgt ein Platzkonzert und danach beginnt der öffentliche „Großen Zapfenstreich“. Es spielen das Blasorchester Jesteburg und der Spielmannszug Dibbersen-Dangersen. Die Ansprache am Ehrenmal hält Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus.
„Der Zapfenstreich mit Kranzniederlegung am Ehrenmal besitzt eine einmalige Atmosphäre und ist für die Besucher selbstverständlich kostenfrei“, sagt Schwanitz. Im Anschluss geht es für die Schützen mit einem Ummarsch zum Festzelt, um dort den Kommersabend zu feiern.
Am Samstag, 30. Juli, findet vormittags das Königsfrühstück statt. Im Anschluss beginnen ab 12.30 Uhr die Schießwettbewerbe. Um 15 Uhr findet die öffentlichen Königsproklamationen und die Ordensverleihungen statt. „Dann wird auch die spannende Frage geklärt sein, wer der neue Schützenkönig ist“, sagt Schwanitz. Besucher sind ab 14 Uhr willkommen. „Hier trifft man sich immer wieder gern mit Nachbarn und Freunden bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen“, so der Sprecher. Im Festzelt sorgt die Kapelle „Rehgazer“ für Stimmung. Ab 20.30 Uhr übernimmt dann die Partyband „Feeling Musik“ das Kommando über die Tanzfläche. Auch hier sind Gäste herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
Am Sonntag, 31. Juli, werden gegen Mittag der neue König und seine Adjutanten abgeholt - sowie die Königsscheibe übergeben. Um 13.30 Uhr werden dann die Kinder an der St. Stephanus-Kirche empfangen. Danach beginnt ein buntes Programm im und am Festzelt für jedermann (ab 14 Uhr). „Es gibt für die Kleinen beim Kinderschützenfest und beim Kinderkönigschießen einiges zu gewinnen“, so Schwanitz. Beim Gästekönigschießen kann sich jeder im Schießsport versuchen. Das gilt auch für das Bogenschießen. Zur Kaffeetafel im Festzelt spielt erneut die Kapelle „Rehgazer“ auf. Wieder ist der Eintritt frei.
Zum Festausklang am Montag, 1. August, findet das Vogelkönigschießen im Schützenhaus statt. Auch hier sind Interessenten ab 15 Uhr willkommen.
• Aktuelle Infos zum Schützenverein Egestorf gibt es im Internet unter www.schuetzenverein-egestorf.de.