Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wie eine Reise nach Argentinen

Wann? 17.08.2016 20:00 Uhr

Wo? Küsterhaus, Am Steinberg 2, 21271 Hanstedt DE
Das Tango-Ensemble „Faux Pas“ ist zu Gast im Küsterhaus (Foto: Elke Leuscher)
Hanstedt: Küsterhaus |

Das Ensemble „Faux Pas“ präsentiert Tango-Variationen in Hanstedt / Der Eintritt ist frei.

mum. Hanstedt. Ein Muss für alle Freunde des Tango: Das Ensemble „Faux Pas“ macht auf Einladung des Kulturvereins „Romantischer Kreis“ am Mittwoch, 17. August, um 20 Uhr Station im Küsterhaus (Am Steinberg 2). Marlene Clement (Akkordeon/Bandoneon), Maren Kallenberg (Klavier), Katharina Pfander (Violine), Udo Betz (Kontrabass), Michael Fanger (Gesang) und Stefan Wurz (Konzertgitarre/E-Gitarre) verstehen es, den Tango in seinen unterschiedlichen Facetten und Emotionen mit Virtuosität und Leidenschaft zu zeigen. Das Sextett interpretiert vokale und instrumentale Klassiker des traditionellen Tango Argentino der 1920er bis 1940er Jahre sowie Werke des Tango Nuevo von Rodolfo Mederos, Richard Galliano, Graham Lynch und Astor Piazzolla. „Die Stücke des Tangorevolutionärs bilden einen Schwerpunkt im Programm und erzählen bewegende Geschichten“, sagt Kulturvereins-Sprecher Wolfram Meinung. Lebensfreude und Melancholie, Hoffnung und Verzweiflung, Zärtlichkeit und Wut bis hin zum Wahnsinn - das alles findet seinen Ausdruck im nuancierten und impulsiven Spiel der Musiker.
• Der Eintritt ist - wie immer - frei. Spenden zur Unterstützung der Arbeit des „Romantischen Kreises“ würden aber sehr helfen. Weitere Informationen zum Programm gibt es im Internet unter www.kulturverein-hanstedt.de.