Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wie vor 26 Jahren - Quarrendorfer Scheunentheater spielt "Klassiker"

Die Mitglieder des Quarrendorfer Scheunentheaters freuen sich auf die Vorstellungen Mitte Oktober (Foto: Quarrendorfer Scheunen Theaters)
mum. Quarrendorf. "Das Geld gehört auf die Bank!" Bei Bauer Krischan (Gerhard Isernhagen) hat sich diese Erkenntnis endlich durchgesetzt. Aber als der Entschluss in die Tat umgesetzt werden soll, geht so einiges schief. Der Bauer, seine Frau Meta (Margarete Heuer), die Magd Stine (Erika Isernhagen) und Knecht Hannes (Werner Maack) bescheren Sparkassendirektor (Wilfried Karl) und Kassierer (Rolf Schriefer) einen anstrengenden Vormittag. Für das Publikum wird es das reinste Vergnügen.
"Krischan will sparen" heißt das plattdeutsche Theaterstück, das im Oktober vom Scheunentheater Quarrendorf aufgeführt wird. Genau dieser Einakter von Walter A. Kreye war es, den die Schauspieltruppe vor 26 Jahren als erstes Stück auf die Bühne brachte. "Wir spielen in derselben Besetzung wie damals und haben bei den Proben einen Riesenspaß, weil wir uns die Fotos und den Videofilm von damals ansehen", sagt Speelbaas (Spielleiter) Heiner Hofmann. Nur die Rolle der Bankkundin (Maria Hofmann) musste neu besetzt werden.
Gespielt wird im Dorfgemeinschaftshaus Quarrendorf in einem Bühnenbild, das - wie damals auch schon - Fred Fechtner entworfen und gebaut hat. Vor dem Einakter wird von Sandra Heuer und Marc Klingelhöfer ein Sketch zu sehen sein. Ein Spaß für die Zuschauer sind sicher auch Fotos der Aufführung von 1990, die im Dorfgemeinschaftshaus ausgestellt werden.
• Die Aufführungen finden statt am Freitag, 21. Oktober, und am Samstag, 22.Oktober, jeweils um 20 Uhr. Ab 18.30 Uhr sind Grill und Theke geöffnet. Am Sonntag, 23. Oktober, ist Beginn um 16.30 Uhr. Ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, nach der Aufführung ist Ausklang bei Grill und Theke.
• Der Eintritt kostet drei Euro. Karten gibt es am Sonntag, 9. Oktober, von 10 bis 13 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus sowie an der Abendkasse.