Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wildpark Lüneburger Heide: So wird der Pfingstausflug zum Erlebnis

Neu im Wild-Park: Vielfraß "Kamppi" (Foto: oh)
mum. Hanstedt-Nindorf. Wer Pfingsten noch keine Idee für einen Familienausflug hat, sollte über einen Besuch im Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf nachdenken. Im Mittelpunkt stehen dort selbstverständlich die Tiere: Alte Bekannte wie die beiden sibirischen Tiger "Ronja" und "Alex", die eleganten Greifvögel und Eulen oder quirlige Fischotter warten auf der großen Parkrunde auf die Besucher.
Aber es gibt auch viel Neues zu entdecken. Ganz oben auf der Liste stehen die
beiden Vielfraße "Kamppi" und "Kätkä", die erst kürzlich mit dem Flieger aus Finnland in die Lüneburger Heide gekommen sind und sich in ihrem neuen Zuhause pudelwohl fühlen. Mit etwas Glück strecken die gerade erst geborenen Timberwolf-Welpen ihre Stupsnasen aus dem Bau. Und bei den Schneeleoparden bietet eine neue Aussichtsplattform nun eine bessere Sicht auf die geschmeidigen Raubkatzen. Der große Abenteuerspielplatz, eine Treckerbahn und viele Klettergeräte entlang der Wege wollen bespielt werden. Und für das Familienpicknick stehen im ganzen Park Bänke und Tische bereit
Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.wild-park.de.