Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Auetaler Reitertage mit Rekord-Nennung

Auch Vize-Vereinsvorsitzender Norbert Tietz freut sich auf die Reitertage in Sahrendorf

REITEN: Große Vielseitigkeit der Klasse A im Geländepark von Sahrendorf

(cc). Mit einer Pferdeleistungsschau der Vielseitigkeit Klasse A und dem Auetaler Reitertag startet der Reit- und Fahrverein Auetal am 6. und 7. April in Sahrendorf in die "grüne Saison". "Rekordverdächtige 70 Startplätze haben wir schon für die Vielseitigkeit vergeben," strahlt Vize-Vorsitzender Norbert Tietz: "Ein Indiz dafür, dass die Buschreiter nach dem langen Winter den Leistungsstand ihrer Pferde auf den Prüfstand stellen wollen," so Tietz weiter. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Die zweitägige Veranstaltung beginnt am Samstag, 6. April, 8 Uhr, mit der A-Vielseitigkeit (Dressur, Springen, Gelände) in zwei Abteilungen. Die Geländeprüfungen werden voraussichtlich um 15.45 Uhr beginnen. Am Sonntag, 7. April, 8 Uhr, folgt der Auetaler Reitertag mit rund 400 Teilnehmern mit 14 verschiedenen Wettbewerben wie den Reiterspielen, Führzügelwettbewerben für die Jüngsten, Stilgeländeritte und den beliebten Dressur-, Spring- und Geländeprüfungen um den begehrten Titel "Auetaler Meister." "Es ist Breitensport mit einem wahren Mammut-Programm," sagt Vereins-Chef Karl Rabeler, der sich gern an die Premiere im Vorjahr erinnert. "Den familären Charakter des Reitertages wollen wir erhalten," betont Karl Rabeler, "Da war auf dem Turniergelände richtig was los. Eltern, Großeltern und Freunde feuerten ihre kleinen und großen Starter bei den Prüfungen an und unterstützen, wo sie nur konnten. Auch in diesem Jahr geht keiner ohne einen Preis oder eine Schleife nach Hause,“ verspricht Karl Rabeler. Die aktuelle Nennungsliste steht im Internet unter: www.rufv-auetal-sahrendorf.de