Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

KerVita-Gruppe investiert 5,5 Millionen Euro in "Kompetenz-Zentrum für Demenz"

Freuen sich über die Eröffnung des neuen Kompetenz-Zentrums für Demenz (v. li.): Christian Kerling (Geschäftsführer KerVita-Gruppe), Torsten Rieckmann (Geschäftsführer KerVita-Projektentwicklungsgesellschaft) und Einrichtungsleiter Jan-Hendrik Wilke (Foto: oh)
mum. Egestorf. Das ist ein Meilenstein für Egestorf! Am Donnerstag wurde das neue "Kompetenz-Zentrum für Demenz" im Senioren-Zentrum „Haus Eichenhof“ offiziell eröffnet. Die KerVita-Gruppe investierte 5,5 Millionen Euro in den Standort.
Der neue Gebäudekomplex beherbergt das "Kompetenz-Zentrum für Demenz" mit sechs Wohngruppen (70 Bewohner). Der beschützte Bereich ist so angelegt, dass ein sicheres Wohnen möglich ist, aber auch genügend anregende und therapeutische Elemente enthalten sind - unter anderem Snoezelen (Erinnerungen werden geweckt und zum Träumen animiert), Musiktherapie und tagesstrukturierende Maßnahmen.
"Jede Wohngruppe wird nach dem Hausgemeinschaftsprinzip geführt und hat einen großzügigen Aufenthaltsraum mit eigener Wohnküche", sagt Christian Kerling, Geschäftsführer der KerVita-Gruppe. Diese Wohnküche sei das Zentrum jeder Gruppe, in der gemeinsam gekocht, gegessen und der Tag mit interessanten Angeboten gefüllt wird. Die Bewohner werden aktiv in die Tagesgestaltung eingebunden Mit diesem innovativen Betreuungskonzept trägt KerVita den aktuellen Erkenntnissen der Altenpflege Rechnung. Auch das innenarchitektonische Konzept ist mit einem besonderem Farb- und Lichtkonzept, Orientierungshilfen und vielen Gemeinschaftsflächen auf die demenzkranken Bewohner ausgerichtet.
Im zweistöckigen Haupthaus werden weitere 69 Pflegeplätze, die in großzügige und seniorengerechte Ein- und Zweibettzimmer aufgeteilt sind, vorhanden sein. Außerdem ist ein weitläufiger Park mit Sinnesgarten, die Einrichtung eines Kindergartens für die Mitarbeiter sowie eine attraktive Begegnungsfläche für alle Nachbarn, Bewohner, Angehörigen und Interessenten geplant.
Das Architekturbüro "Feddersenarchitekten" aus Berlin entwarf die dreigeschossige Einrichtung (4.975 Quadratmeter; inklusive Altbau).
Das Senioren-Zentrum „Haus Eichenhof“ wurde 2007 eröffnet und gehört zu den ersten Einrichtungen der KerVita-Gruppe. Zukünftig besteht das Senioren-Zentrum aus zwei Gebäuden mit insgesamt 139 modernen Pflegeplätzen. Das Hamburger Familienunternehmen KerVita plant, baut und betreibt moderne Pflegeheime und legt dabei laut eigenen Angaben größten Wert auf ein behagliches und menschenwürdiges Wohnen und Leben im Alter bei gleichzeitiger Umsetzung der neuesten Erkenntnisse der Altenpflege. Zusätzlich zu den elf bestehenden Pflegeheimen werden bis 2015 fünf weitere Senioren-Zentren in Betrieb genommen - unter anderem in Seevetal-Meckelfeld Anfang 2014.
• Weitere Informationen im Internet unter www.kervita.de.