Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuer im Kindergarten

Am Samstagnachmittag brannte es im Kindergarten in Harsefeld. Rund 60 Feuerwehrleute verhinderten Schlimmeres (Foto: Polizei)
lt. Harsefeld. Dank aufmerksamer Anwohner und des schnellen Einsatzes von rund 60 Feuerwehrleuten konnte ein Brand im Kindergarten in der Schulstraße in Harsefeld rechtzeitig unter Kontrolle gebracht werden. Am späten Samstagnachmittag gegen 17:40 Uhr hatten Anwohner eine starke Rauchentwicklung in dem ehemaligen Schulgebäude bemerkt und sofort gemeldet.
Als die ersten Einsatzkräfte der alarmierten Ortswehren aus Harsefeld, Ohrensen, Issendorf, Bargstedt, Ruschwedel und Hollenbeck an der Einsatzstelle eintrafen, brannte eine Gebäudeecke.
Unter schwerem Atemschutz nahmen die ca. 60 angerückten Feuerwehrleute die Brandbekämpfung auf und konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen bevor es sich auf das gesamte Gebäude ausbreiten konnte.
Mit einer Kettensäge musste die Dachhaut des Anbaus geöffnet werden, damit mit einer Wärmebildkamera auch die letzten Brandnester in dem Flachdach aufgespürt werden konnten.
Der Schaden durch den Brand und die Verrauchung der gesamten Kindergartenräume beläuft sich nach ersten Schätzungen von Polizei und Feuerwehr auf ca. 50.000 Euro.
Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Schulstraße musste für die Dauer der Löscharbeiten für ca. eine Stunde voll gesperrt werden, der Verkehr wurde mit Hilfe der Feuerwehr innerörtlich umgeleitet, es kam zu keinen nennenswerten Behinderungen.
Nach den ersten Ermittlungen am Brandort hat mindestens eine von den teilweise direkt am dem Fachwerkgebäude abgestellten Mülltonnen aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen. Die Flammen waren an dem Gebäude hochgelaufen und hatten den Dachstuhl darüber in Brand gesetzt.
Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115 zu melden.