Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Junger Mann überschlägt sich mit Auto

(Foto: jd)
jd. Ahlerstedt. Vermutlich nicht angepasstes Tempo führte am frühen Morgen des Pfingstmontag zu einem schweren Unfall in Ahlerstedt. Ein 20-jähriger Mann aus Ottendorf wurde schwer verletzt, als er mit seinem Wagen von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Der Golf-Fahrer war gegen 5.15 Uhr auf der L124 von Ahlerstedt kommend in Richtung Klethen unterwegs. Nach einer Rechtskurve geriet er auf die linke Straßenseite. Kurz hinter dem Ortsschild rutschte der Wagen etliche Meter die Grabenböschung entlang und verfehlte glücklicherweise haarscharf einen Baum. Das Auto landete im Seitenstreifen auf dem Dach. Als die Rettungskräfte eintrafen, lag der Schwerverletzte neben dem Autowrack im Gras. Eine junge Frau leistete Erste Hilfe. Nach Angaben der Polizei wurde der mutmaßliche Unfallfahrer offenbar aus dem Auto geschleudert. Feuerwehrleute aus Ahlerstedt kümmerten sich um den Verunglückten, bis der Notarzt aus Buxtehude eintraf. Anschließend wurde der Schwerverletzte mit dem Bargstedter DRK-Rettungswagen ins Stader Elbe-Klinikum gebracht. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, da die Retter Alkoholgeruch wahrnahmen. Am Golf ist schrottreif. Die Polizei schätzt den Schaden auf 5.000 Euro. Zur Absicherung der Unfallstelle und Bergung des Fahrzeugs waren rund 15 Aktive der Ahlerstedter Feuerwehr im Einsatz.