Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lauter Knall erschüttert Harsefelder Wohngebiet: Explosion zerstört Anbau von Einfamilienhaus / Bewohnerin (52) wird lebensgefährlich verletzt

Die Explosion ereignete sich in diesem Anbau. Ein Teil der Mauern stürzte ein (Foto: Feuerwehr Harsefeld)
jd. Harsefeld. Eine schwere Explosion erschütterte am Montagnachmittag ein Wohngebiet am Ortsrand von Harsefeld: Gegen 14.15 Uhr wurden die Bewohner des Issendorfer Weges durch einen ohrenbetäubenden Knall hochgeschreckt. Die Explosion ereignete sich im Anbau eines Einfamilienhauses. Die Wucht war so stark, dass Teile des Gebäudes einstürzten.

Bei dem Unglück wurde eine 52-jährige Frau lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in eine Hamburger Spezialklinik, wo ihre Brandwunden behandelt werden.

Schwere Verletzungen erlitt ein 26-jähriger Gärtner aus Ahlerstedt, der auf dem Nachbargrundstück die Hecke schnitt. Er wurde von den geschossartig umherfliegenden Glassplittern mit voller Wucht getroffen und kam mit dem Rettungswagen in die Elbe-Klinik.

Die Ursache der Explosion steht noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie hält eine Gasexplosion für möglich.

Mehr über das schwere Unglück lesen Sie hier: Haus in Harsefeld explodiert