Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unfall in Brest: Ein Schwerverletzter

Unfall bei Brest: Einer der Unfallbeteiligten wurde schwer verletzt (Foto: Polizri)
tk. Brest. Traurige Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag in Brest auf der K48: Ein Schwer- und zwei Leichtverletzte.
Ein Autofahrer (49) aus Klein-Reith geriet nach Angaben der Polizei vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte der Golf des Mannes mit dem Opel Meriva eines Autofahrers (82) aus Brest zusammen. Der 49-Jährige wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite das Unfallopfer. Der Mann kam mit schweren Verletzungen ins Stader Elbe Klinikum.
Der Fahrer des Meriva und seine Beifahrerin (80) kamen mit leichten Verletzungen davon. Sie wurden ins Krankenhaus nach Bremervörde gebracht.
Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 6.000 Euro.