Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wintergarten stand in Flammen

In Harsefeld brannte ein Wintergarten aus (Foto: Feuerwehr Harsefeld)
jd. Harsefeld. Der Löschversuch mit dem Gartenschlauch haute nicht hin: Die Feuerwehr musste anrücken, um den Brand zu bekämpfen, der am Dienstagabend in der Harsefelder Straße "An der Eiskuhle" ausgebrochen war. Gegen 17.30 Uhr waren die Retter alarmiert worden, weil ein WIntergarten in Flammen stand. Nachbarn hatten verdächtige Geräusche gehört und das Feuer entdeckt. Den Einsatzkräften gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Haus verhindern. Eine Wärmebildkamera wurde eingesetzt, um letzte Brandnester aufzuspüren. Dafür musste die Dachkonstruktion entfernt werden. Der Schaden wird nach Angaben der Polizei auf rund 40.000 Euro geschätzt.
Es ist noch völlig unklar, wie das Feuer entstanden ist. Brandexperten der Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen.