Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beim 14. Versuch klappte es endlich

Der neue Ahlerstedt Hofstaat
jd. Ahlerstedt. Joachim Poppe aus Wangersen regiert die Ahlerstedter Schützen.
Liegt ihm das Schießen mehr als das Schnacken? Joachim Poppe (53) aus Wangersen wollte nach seiner Proklamation zum Ahlerstedter Schützenkönig keine großen Reden schwingen. Nach gefühlten fünf Sätzen beendete der frischgebackene Regent, der zugleich 1. Bestmann ist, die Ansprache und verkündete: "Den Rest erzähle ich im Laufe des Jahres." Vielleicht nahm er aber auch nur Rücksicht auf seine lädierten Stimmbänder. Die hatten am Abend zuvor mächtig gelitten, als König Joachim die Krönung seiner Frau Irene Pätsch zur neuen Damenkönigin bejubelte.

Rund 24 Stunden später galten die Jubelrufe dann ihm selbst. Bereits zum 14. Mal stand der Bautechniker als Thron-Anwärter vor dem Podest. Diesmal endlich wurde er nicht zurück in Reih und Glied geschickt. "Das ist mein erfolgreichstes Jahr bei den Schützen", freut sich Poppe, der dem Verein seit 1998 angehört: Bereits im Januar sei er mit dem Pistolen-Team Bezirksmeister geworden.
Bei der Proklamation machte es der Vorsitzende Lüder Pott wie gewohnt spannend. Zunächst ließ er 25 Kandidaten für die Königswürde antreten, um diese dann nach und nach mit einem launigen Spruch abzufertigen.

• Die weiteren Würdenträger: Hans-Jürgen Michaelis (Vizekönig), Jan Ehlen (Vogelkönig), Hinrich Müller (2. Bestmann), Detlef Meier (1. Adjutant), Jörg Meyer (2. Adjutant), Verena Schröder (1. Beste Dame), Lüder Pott und Hille Michaelis (Kaiserpaar), Alexander Krauleidis und Sarah Heins (Jungschützen-Königspaar), Jannis Heins und Hanna Treisch (Kinder-Königspaar), Cedric und Dana Hagenguth (Prinzenpaar)